Volltextsuche über das Angebot:

33 ° / 16 ° sonnig

Navigation:
Remis im Derby: Arsenal holt in Unterzahl Punkt bei den Spurs - Leicester baut Führung aus

Fußball Remis im Derby: Arsenal holt in Unterzahl Punkt bei den Spurs - Leicester baut Führung aus

Der FC Arsenal mit den Fußball-Weltmeistern Per Mertesacker und Mesut Özil hat in der englischen Premier League im Derby bei Tottenham Hotspur seine Titelchance gewahrt.

Voriger Artikel
Trotz Lewandowski-Schock-Diagnose: Klarer Heimsieg für Union
Nächster Artikel
FIFA: Dreifachbestrafung abgeschwächt

Remis im Derby: Arsenal holt in Unterzahl Punkt bei den Spurs

Quelle: ADRIAN DENNIS / SID-IMAGES

London. Die Gunners holten an der White Hart Lane in Unterzahl ein 2:2 (1:0) und bleiben drei Punkte hinter den Spurs Tabellendritter. Alexis Sanchez (77.) rettete Arsenal mit seinem Treffer vor 35.762 Zuschauern den Punkt.

Die Tabellenführung baute das Überraschungsteam Leicester City durch das 1:0 (0:0) beim FC Watford aus. Die Foxes haben jetzt fünf Punkte Vorsprung vor Tottenham und acht Zähler vor Arsenal. Riyiad Mahrez (56.) erzielte das Tor des Tages.

Manchester City wahrte ebenfalls seine Ambitionen auf einen Champions-League-Platz durch einen 4:0 (0:0)-Erfolg gegen Aston Villa und hat zwei weitere Zähler Rückstand auf Arsenal. Meister FC Chelsea kam gegen Stoke City mit dem Ex-Leverkusener Philipp Wollscheid über ein 1:1 (1:0) nicht hinaus. Der ehemalige Hannoveraner Bundesliga-Profi Mame Diouf (85.) sicherte Stoke den Punkt.

Tottenham, Dortmunds Achtelfinalgegner in der Europa League, verpasste durch das Heim-Remis die zwischenzeitliche Übernahme der Tabellenführung von Leicester City. Toby Alderweireld (60.) und Torjäger Harry Kane (63.) sorgten per Doppelschlag für die zwischenzeitliche 2:1-Führung der Gastgeber. In der 55. Minute hatte Arsenals Francis Coquelin wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen.

Dieser Platzverweis leitete den zwischenzeitlichen Umschwung ein. Das 1:0 für Arsenal resultierte aus einem Traumtor von Aaron Ramsey (39.) mit der Hacke, der einen Pass von Hector Bellerini verwertete und mit dem technischen Kabinettstückchen brillierte. Der Ex-Leverkusener und -Hamburger Heung-Min Son wurde erst in der 82. Minute aufseiten der Spurs eingewechselt.

Im Tor mussten die Kanoniere mit dem kolumbianischen Keeper David Ospina antreten, weil Stammtorwart Petr Cech aufgrund einer Wadenverletzung drei bis vier Wochen ausfällt.

Für Chelsea war Bertrand Traore (39.) erfolgreich, ehe Diouf traf. ManCity hatte in Yaya Toure (48.), Sergio Agüero (50./60.) und Raheem Sterling (66.) seine Torschützen. Agüero (73.) verschoss außerdem noch einen Foulelfmeter und setzte den Ball an den Pfosten.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Empfang der Olympioniken am Flughafen Langenhagen

Strahlende Gesichter am Flughafen Langenhagen: Die Olympioniken Sabrina Hering, Kai Häffner und Ruth Sophia Spelmeyer sind am Dienstagabend in Hannover angekommen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. August 2016 - Norbert Fettback in Allgemein

Spaß schlägt Ehrgeiz Nun ist nicht unbedingt gesagt, dass die Marathonrennen bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro für einen Laufboom hierzulande sorgen.

mehr