Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Reservist Ronaldinho verlässt Fluminense nach elf Wochen

Fußball Reservist Ronaldinho verlässt Fluminense nach elf Wochen

Neun Spiele, kein Tor, keine Vorlage und zuletzt nur noch Reservist: Nach elf Wochen hat der frühere brasilianische Weltfußballer Ronaldinho seinen Vertrag beim Fluminense FC aufgelöst.

Voriger Artikel
"Blatter-Beben": Zico fordert sofortige Stellungnahme der Ethikkommission
Nächster Artikel
Leverkusener Wendell in Olympia-Auswahl berufen

Reservist Ronaldinho verlässt Fluminense nach elf Wochen

Quelle: YURI CORTEZ / STF / SID-IMAGES/AFP

Rio de Janeiro. Die Trennung erfolgte "freundschaftlich und in beiderseitigem Einvernehmen", wie der Erstligist aus Rio de Janeiro am späten Montagabend auf seiner Homepage verkündete.

Während der Klub in der Stellungnahme die sportliche Seite des Weltmeisters von 2002, vor einem Jahrzehnt noch Titelsammler beim FC Barcelona, außer Acht ließ, heißt es weiter: "Die Verpflichtung erfüllte in Bezug auf Marketing alle Vorstellungen, denn Ticketnachfrage, der Verkauf von Trikots und die Zahl der Vereinsmitglieder sind gestiegen."

Ronaldinho, der am 11. Juli von Fluminense bis Ende 2016 verpflichtet worden war, aber nie in Form kam, hatte bereits am Montag nicht mehr am Mannschaftstraining des mit Titelambitionen gestarteten Tabellenzwölften teilgenommen. Schon die vorherige Station beim mexikanischen Erstligisten Querétaro FC war mit zehn Monaten ein Kurzgastspiel für den 35-Jährigen.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr