Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Retter des Tages: Anthony Modeste (1. FC Köln)

Fußball Retter des Tages: Anthony Modeste (1. FC Köln)

Nein, Anthony Modeste ging es nicht gut. "Er war ansprechbar, aber er hat nicht den frischesten Eindruck gemacht. Es ging ihm schon besser", berichtete Trainer Peter Stöger.

Voriger Artikel
Darmstadt: Wagner bei Abstieg weg
Nächster Artikel
FIFA-Skandal: Guatemalas Ex-Boss Jimenez plädiert auf "nicht schuldig"

Retter des Tages: Anthony Modeste (1. FC Köln)

Quelle: FIRO/SID

Ingolstadt. Modeste lag nach dem 1:1 (0:1) des 1. FC Köln beim FC Ingolstadt in der Kabine, er klagte über starke Kopfschmerzen. Kurz vor dem Abpfiff war der Franzose benommen vom Feld gegangen, Nachwirkung eines eher unglücklichen Kopftreffers von Robert Bauer (75.). Der FC-Torjäger erlitt eine Kopfprellung, sein Einsatz am Samstag gegen Schalke 04 ist fraglich.

"Tony hat wieder gezeigt, wie wichtig er für uns ist", sagte Mittelfeldspieler Yannick Gerhardt und ergänzte: "Hoffentlich hat er keine Gehirnerschütterung - das wäre bitter für uns!" In der Tat: In Ingolstadt rettete Modeste mit seinem mittlerweile elften Saisontreffer (72.) seiner Mannschaft einen Punkt. Und wer sonst hätte es richten sollen? Modeste war der einzige, der annähernd Torgefahr ausstrahlte.

"Nach den zuletzt zwei Niederlagen (jeweils 0:1 in Gladbach und gegen Hertha BSC, d.Red.) bin ich mit dem Punkt zufrieden, der war wichtig für die Tabelle und die Psyche", sagte Peter Stöger und ergänzte: "Passt. Alles in Ordnung. Dankeschön." Nur der gute Modeste hatte einen Brummschädel.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr