Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Retter des Tages: Timo Werner (VfB Stuttgart)

Fußball Retter des Tages: Timo Werner (VfB Stuttgart)

Falls Timo Werner auf ein Sonderlob seines Trainers gehofft hatte, lag der Jungstar des VfB Stuttgart gründlich daneben. Denn obwohl der 19-Jährige den taumelnden Schwaben durch seinen Last-Minute-Treffer das 2:2 (0:1) im baden-württembergischen Derby bei 1899 Hoffenheim gerettet hatte, zog er sich den Zorn von Alexander Zorniger zu.

Voriger Artikel
Spieler des Tages: Vedad Ibisevic (Hertha BSC)
Nächster Artikel
Doppelpack des Tages: Kevin Volland (1899 Hoffenheim)

Retter des Tages: Timo Werner (VfB Stuttgart)

Quelle: Pressefoto Rudel/Robin Rudel / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Sinsheim. Der Coach war sauer, weil Werner die große Chance zum Sieg in der Nachspielzeit nicht genutzt hatte. "Den konnte Timo nicht reinmachen. Er war noch so mit Küsschen verteilen nach dem 2:2 beschäftigt, dass der Fokus noch nicht darauf lag, ihn reinzumachen. Aber das ist das Recht von jungen Spielern", sagte Zorniger.

Werner hatte nach seinem Treffer auf dem Weg zurück an die Mittellinie Kusshände ins Publikum geworfen. Als der Offensivspieler kurz darauf den Ball aus kurzer Distanz am Tor vorbeischob, bekam Zorniger an der Seitenlinie einen Wutanfall und warf voller Sarkasmus seinerseits Kusshände ins Publikum. Ein intaktes Verhältnis zwischen Profis und Trainer sieht irgendwie anders aus...

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr