Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
"Riese" Khedira siegt mit Juventus erneut, Regen stoppt Verfolger

Fußball "Riese" Khedira siegt mit Juventus erneut, Regen stoppt Verfolger

Sami Khedira marschiert mit dem italienischen Fußball-Rekordmeister Juventus Turin in der Serie A vorneweg. Der deutsche Weltmeister feierte mit seiner Mannschaft am Samstag ein 3:1 (3:1) gegen Sassuolo Calcio und damit den dritten Sieg im dritten Saisonspiel.

Voriger Artikel
Bayer: Bellarabi droht mehrwöchiger Ausfall
Nächster Artikel
Leipzig feiert späten K.o.-Schlag gegen den BVB

Khedira siegt mit Juventus erneut

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Turin. Die Verfolger stoppte am Sonntag der Regen. Sintflutartige Niederschläge sorgten für den Abbruch des Spiels des FC Genua gegen den AC Florenz nach 28 Minuten beim Stand von 0:0. Auch Sampdoria Genua litt bei AS Rom unter dem Starkregen. Zur Halbzeit führten die Gäste mit 2:1. Weil der Rasen von Hagelkörnern und riesigen Pfützen übersät war, konnte erst mit mehr als einer Stunde Verzögerung weitergespielt werden - Rom gewann noch 3:2 (1:2). Mit dem dritten Saisonsieg hätten die Klubs aus Genua mit Juve gleichziehen können.

Khedira trug wesentlich zum dritten Erfolg der Turiner bei. "Er ist ein Riese im Mittelfeld. Er ist immer in der Initiative und immer vor dem Gegner", schrieb der Corriere della Sera. Die Gazzetta dello Sport kommentierte: "Der Eindruck ist, dass wir den besten Sami sehen. Wie immer ist er stets an der richtigen Stelle."

Khedira bereitete das 2:0 durch Juves Rekordeinkauf Gonzalo Higuain (10.) vor, der fünf Minuten zuvor bereits zum 1:0 getroffen hatte. "Higuain ist ein Torgenie, ein Marsmensch", schrieb die Gazzetta über den 90-Millionen-Euro-Mann. Miralem Pjanic erzielte das dritte Tor der Gastgeber (27.), für Sassuolo traf Luca Antei (33.).

Luis Muriel (18.) und Fabio Quagliarella (41.) brachten Sampdoria in Rom nach dem frühen Rückstand durch Mohamed Salah (8.) in Führung. Doch der ehemalige Bundesligastürmer Edin Dzeko glich nach der langen Regenpause aus (61.), ehe Francesco Totti mit seinem 249. Tor für die Roma per Foulelfmeter (90.+3) für die Entscheidung sorgte.

In der zweiten Begegnung des Samstags siegte der SSC Neapel beim US Palermo 3:0 (0:0). Für Neapel avancierte Jose Callejon (51./65.) mit einem Doppelpack zum Matchwinner, zuvor hatte Kapitän Marek Hamsik (47.) das Team von Trainer Maurizio Sarri in Führung gebracht. Der SSC liegt zumindest bis Sonntag mit nun sieben Punkten auf Tabellenplatz zwei hinter Juventus.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
EC Hannover Indians siegt gegen Ice Fighters Leipzig

Auch ohne den erkrankten Coach Fred Carroll kam der EC Hannover Indians auf heimischem Eis zu einem 4:0 (0:0, 3:0, 1:0)-Sieg gegen die Ice Fighters Leipzig.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
19. September 2016 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Die Unterschiede hätten nicht größer sein können. Am Freitagabend waren Tausende von Läufern durch die Innenstadt von Hannover gerannt, beklatscht wiederum von Tausenden, die die Strecken säumten – mit der mondänen Oper als Fixpunkt.

mehr