Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
"Riesige Ehre": Alaba zum fünften Mal in Folge Österreichs Fußballer des Jahres

Fußball "Riesige Ehre": Alaba zum fünften Mal in Folge Österreichs Fußballer des Jahres

David Alaba von Fußball-Rekordmeister Bayern München ist zum fünften Mal in Folge zu Österreichs Fußballer des Jahres gewählt worden. Der 23-Jährige (45 Punkte) gewann die von der Nachrichtenagentur APA durchgeführte Wahl souverän vor seinem Nationalmannschafts-Kollegen Aleksandar Dragovic (14).

Voriger Artikel
Blatter trifft zur Anhörung vor FIFA-Ethikkommission ein
Nächster Artikel
Medien: Boldt als Heidel-Nachfolger in Mainz im Gespräch

"Riesige Ehre": Alaba zum fünften Mal in Folge Österreichs Fußballer des Jahres

Quelle: PIXATHLON/SID

Wien. Dritte wurden der Ex-Bremer Marko Arnautovic und der jetzige Werder-Profi Zlatko Junuzovic (beide jeweils 10).

Mit fünf Triumphen insgesamt liegt Alaba in der ewigen Bestenliste nun vor Ivica Vastic (4) auf Platz eins. "Das ist eine riesige Ehre für mich. Ich bin Gott sehr dankbar für diesen Preis und auch den Trainern, die mich gewählt haben", sagte Alaba, der wegen einer Kapselverletzung im linken Sprunggelenk bis Jahresende ausfällt. Neun der zehn befragten Trainer der österreichischen Bundesliga wählten ihn auf Platz eins.

Alaba qualifizierte sich mit der österreichischen Nationalmannschaft erstmals sportlich für eine EM. Mit den Bayern gewann er die deutsche Meisterschaft.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr