Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Riether-Eigentor verhindert Schalker Sieg in Leverkusen

Fußball Riether-Eigentor verhindert Schalker Sieg in Leverkusen

Die Europacup-Aspiranten Bayer Leverkusen und Schalke 04 stecken weiter im Mittelmaß der Fußball-Bundesliga fest. Nach einem 1:1 (0:0) zwischen der Werkself und den Königsblauen hinken beide Teams mit nur je 21 Punkten den eigenen Erwartungen deutlich hinterher.

Voriger Artikel
Türkei: Rückschläge für Gomez und Podolski
Nächster Artikel
Magere Nullnummer: Zu wenig für Wolfsburg und Augsburg

Riether-Eigentor verhindert Schalker Sieg in Leverkusen

Quelle: Von Jürgen ZELUSTEK und Ralph DURRY / FIRO/SID-IMAGES

Leverkusen. Für Schalke war der Punkt nach zuletzt zwei Niederlagen zwar ein Achtungserfolg, unter dem Strich wartet das Team des längst nicht mehr unumstrittenen Trainers André Breitenreiter aber seit fünf Spieltagen in der Liga auf einen Dreier.

Mit seinem Treffer in der 50. Minute brachte Eric Maxim Choupo-Moting die Gelsenkirchener in Führung. Für den Ausgleich sorgte Sascha Riether mit einem Eigentor (85.).

Vor 30.210 Zuschauern in der ausverkauften BayArena tasteten sich beide Mannschaften zunächst einmal ab, ehe die Begegnung nach einer knappen Viertelstunde Fahrt aufnahm. Dabei zeigten die Gäste zunächst die bessere Spielanlage und kamen immer wieder in die Nähe des Leverkusener Tores. Die beste Gelegenheit hatte Weltmeister Benedikt Höwedes in der 14. Minute, als er per Kopf das Ziel nur knapp verfehlte. Zehn Minuten später hatte Choupo-Moting ebenfalls eine gute Gelegenheit.

Auf Seiten von Bayer, das gegen Ende der ersten Hälfte etwas mehr vom Spiel hatte, vergab Karim Bellarabi zwei hervorragende Möglichkeiten. Zunächst hatte der Nationalspieler Pech, als er in der 32. Minute nach einem herrlichen Solo nur die Unterkante der Latte traf. Zwei Minuten vor der Pause verpasste er nach Vorarbeit von Kevin Kampl die mögliche Führung.

Nach dem Seitenwechsel wurde Bayer dann eiskalt erwischt. Nach Vorarbeit von Leon Goretzka vollendete Choupo-Moting zum 1:0. Für den Kameruner war es der zweite Bundesliga-Saisontreffer, zudem das zweite Tor in dieser Woche: Beim 1:0 in der Europa League gegen APOEL Nikosia hatte er bereits getroffen.

Bayer erholte sich lange nicht von diesem Gegentreffer und konnte auch durch den eingewechselten Stefan Kießling, der sein 300. Bundesligaspiel bestritt, kaum Gefahr in Richtung Schalker Tor entwickeln. Weder der ehemalige Bundesliga-Torschützenköning noch der zuletzt treffsichere Javier Hernandez konnten die gut gestaffelte Abwehr aushebeln.

Lediglich Bellarabi sorgte hin und wieder für Verwirrung in der Defensive der Gäste. Bezeichnend der Ausgleich: Nach einer Flanke von Hernandez lenkte Riether den Ball mit dem Kopf ins eigene Netz - das erste Eigentor für den Ex-Freiburger im 233. Bundesligaspiel.

Bei Bayer fand sich der Brasilianer Wendell zunächst auf der Bank wieder, nachdem er unter der Woche mit einer nächtlichen Spritztour ohne Fahrerlaubnis für negative Schlagzeilen gesorgt hatte.

Beste Leverkusener waren Kampl und Bellarabi, bei Schalke ragten Max Meyer, Choupo-Moting und Joel Matip heraus.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr