Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Riss der Syndesmose: Saison für Wolfsburgerin Simic beendet

Fußball Riss der Syndesmose: Saison für Wolfsburgerin Simic beendet

Der zweimalige Frauenfußball-Meister VfL Wolfsburg muss in der Schlussphase der Saison einen weiteren Rückschlag verkraften. Mittelfeldspielerin Julia Simic erlitt einen Riss der Syndesmose im linken Fuß und fällt für den Rest der Spielzeit aus.

Voriger Artikel
HSV-Torwart Adler nur für Derby gegen Werder gesperrt 
Nächster Artikel
Vierter Kreuzbandriss: Bochum monatelang ohne Kapitän Fabian

Riss der Syndesmose: Saison für Wolfsburgerin Simic beendet

Quelle: PIERRE-PHILIPPE MARCOU / SID-IMAGES

Wolfsburg. Ob die 26-Jährige operiert werden muss, wird sich in den kommenden Tagen zeigen.

"Die Verletzung ist ein bitterer Schlag. Im Saisonendspurt wird uns Julia fehlen, zumal sie sich in den letzten Wochen mit sehr guten Leistungen einen Stammplatz erarbeitet hatte", sagte Trainer Ralf Kellermann, der schon den Ausfall der norwegischen Nationalspielerin Caroline Hansen (Fraktur des Schienbeinkopfes) verkraften muss.

Vier Spieltage vor Schluss liegt Wolfsburg mit 38 Punkten auf Rang zwei hinter Bayern München (47 Zähler), der Tabellen-Dritte 1. FFC Frankfurt hat nur einen Zähler Rückstand auf den VfL.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr