Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Robben: Guardiola-Abschied "ein Jammer"

Fußball Robben: Guardiola-Abschied "ein Jammer"

Arjen Robben bedauert den Abschied des Star-Trainers Pep Guardiola vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München zum Ende der laufenden Saison. "Darüber ärgere ich mich.

Voriger Artikel
Douglas Costa sieht sich bald unter Top-3 bei Weltfußballer-Wahl
Nächster Artikel
FC Bayern: Talente Gaudino und Kurt vor dem Absprung

Robben: Guardiola-Abschied "ein Jammer"

Quelle: Norbert Schmidt / PIXATHLON/SID-IMAGES

Heerenveen. Es ist wirklich ein Jammer", sagte der Flügelstürmer im Interview mit dem niederländischen Fernsehsender NOS.

Über den Italiener Carlo Ancelotti, der Guardiola ersetzen wird, wollte Robben sich noch kein Urteil erlauben: "Da müssen wir erst mal abwarten. Alles beginnt von vorn."

Robben blickt frustriert auf 2015 zurück. "Es war ein Scheißjahr. Es begann mit einer läppischen Verletzung im März. Anschließend kam ich nicht gut aus der Sommerpause. Dadurch entstanden physische und mentale Probleme. Aber ich bin froh, dass das jetzt vorbei ist", sagte der 31-Jährige. "Ende Januar, wenn die Bundesliga wieder beginnt, bin ich wieder dabei."

Robben klagte zuletzt über muskuläre Probleme, die letzten vier Hinrundenspiele verpasste er deshalb. Insgesamt kam er nur auf 7 von 17 möglichen Liga-Einsätzen.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr