Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Robben will auch gegen Ex-Team PSV jubeln: "Ich spiele jetzt für Bayern München"

Fußball Robben will auch gegen Ex-Team PSV jubeln: "Ich spiele jetzt für Bayern München"

Verbundenheit ja, Demut nein: Bayern Münchens Superstar Arjen Robben fiebert dem Champions-League-Duell bei seinem Ex-Klub PSV Eindhoven entgegen und würde auch im Falle eines Torerfolgs wie gewohnt jubeln.

Voriger Artikel
Einsatz von Gladbachs Raffael und Hazard weiter offen
Nächster Artikel
Celtic in Gladbach ohne Touré, Simunovic und Griffiths

Robben will auch gegen Ex-Team PSV jubeln: "Ich spiele jetzt für Bayern München"

Quelle: PIXATHLON/SID

Eindhoven. "Ich spiele jetzt für Bayern München, und wenn ich ein Tor schieße, bin ich froh und glücklich", sagte er: "Das hat nichts mit dem Respekt gegenüber den Fans oder dem Verein zu tun. Wenn du kein Tor schießen willst, dann brauchst du gar nicht erst zu spielen."

Robben, der von 2002 bis 2004 bei der PSV gespielt hatte, sprach am Montag von "zwei schönen Jahren in Eindhoven", die wichtig für seine Karriere gewesen seien. "Aber man muss es auch nicht übertrieben", sagte der 32-Jährige, der aber auch zugab: "Es ist etwas ganz Besonders, wieder hier zu sein, und natürlich freue ich mich auf das Spiel."

Ob Robben am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) von Beginn an spielen wird, ließ FCB-Trainer Carlo Ancelotti offen. "Er kann spielen. Ob es aber fünf oder 90 Minuten sein werden, verrate ich nicht", sagte der Italiener: "Das wird ein sehr wichtiges Spiel. Ich werde das bestmögliche Team aufstellen."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr