Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Robbens Comeback weiter offen: "Keine Prognose" - Optimismus bei Boateng

Fußball Robbens Comeback weiter offen: "Keine Prognose" - Optimismus bei Boateng

Ein Comeback von Bayern Münchens Superstar Arjen Robben ist weiterhin nicht absehbar. "Ich kann keine Prognose abgeben. Er läuft, aber wir müssen immer wieder beobachten, wie er auf die Belastung reagiert.

Voriger Artikel
Fußball-EM: Gottlob kommentiert Endspiel, Réthy das Eröffnungsspiel
Nächster Artikel
Zidane fürchtet keinen K.o. durch Wolfsburg: "Mache mir keine Sorgen"

Robbens Comeback weiter offen: "Keine Prognose" - Optimismus bei Boateng

Quelle: Bernd Feil/M.i.S. / SID-IMAGES/PIXATHLON

München. Es ist nicht zu definieren, wie schnell das gehen kann", sagte Sportvorstand Matthias Sammer vor dem Viertelfinal-Rückspiel am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) bei Benfica Lissabon.

Der 32 Jahre alte Niederländer steht wegen Adduktorenproblemen bereits seit Mitte März nicht zur Verfügung. Es sei "richtig frustrierend. Aber ich gebe niemals auf", hatte Robben zuletzt dem kicker gesagt.

Bei Weltmeister Jerome Boateng (Muskelriss im Adduktorenbereich) äußerte sich Sammer am Montag dagegen weitaus optimistischer. "Er ist auf einem sehr, sehr guten Weg. Im Sprintbereich ist er noch nicht bei 100 Prozent, aber schon auf Topniveau. Er spielt schon wieder mit dem Ball. Das ist absehbar", sagte er, wollte aber "keinen Zeitpunkt festmachen".

Neben Robben und Boateng muss Trainer Pep Guardiola in Lissabon (Hinspiel 1:0) weiter auf Holger Badstuber verzichten. Medhi Benatia nahm am Montag immerhin wieder das Mannschaftstraining auf. Der zuletzt leicht angeschlagene Kingsley Coman ist voraussichtlich einsatzfähig.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. November 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Die 10. Auflage des Airportruns im vergangenen Frühjahr ist die letzte gewesen – zumindest vorerst. Der Lauf, der mit seinen rund 2000 Teilnehmern zu den größten der Region gehörte, wird 2018 nicht stattfinden. „Wir wollen 2019 einen Neubeginn starten“, ergänzte er.

mehr