Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Rom-Boss stellt klar: Keine Absicht, Rüdiger zu verkaufen

Fußball Rom-Boss stellt klar: Keine Absicht, Rüdiger zu verkaufen

Das Rätselraten um die Zukunft von Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger vom AS Rom ist beendet. "Wir haben keine Absicht, Rüdiger zu verkaufen", sagte AS-Klubchef James Pallotta.

Voriger Artikel
Franzose mit EM-Anschlagsplänen in der Ukraine festgenommen
Nächster Artikel
Schweden bangt vor EM um Torwart Isaksson

Rom-Boss stellt klar: Keine Absicht, Rüdiger zu verkaufen

Quelle: firo Sportphoto/SID-IMAGES

Rom. Rom hatte den 23-Jährigen nach einjähriger Leihe per Kaufoption für neun Millionen Euro von Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart verpflichtet. Trotz eines Vertrags bis 2020 war in italienischen Medien zuletzt über einen Weiterverkauf Rüdigers an den englischen Ex-Meister FC Chelsea spekuliert worden. Der FC Liverpool und Paris St. Germain sollen ebenfalls an dem Abwehrspieler interessiert gewesen sein.

"Wir wollen niemanden verkaufen, der Kader passt bestens so", äußerte Pallotta.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
So geht es nach Feierabend auf der Neuen Bult zu

Zehn Rennen, 4600 Besucher. Der After-Work-Renntag am Dienstag auf der Pferderennbahn Neue Bult in Lagenhagen.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr