Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Rom-Boss stellt klar: Keine Absicht, Rüdiger zu verkaufen

Fußball Rom-Boss stellt klar: Keine Absicht, Rüdiger zu verkaufen

Das Rätselraten um die Zukunft von Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger vom AS Rom ist beendet. "Wir haben keine Absicht, Rüdiger zu verkaufen", sagte AS-Klubchef James Pallotta.

Voriger Artikel
Franzose mit EM-Anschlagsplänen in der Ukraine festgenommen
Nächster Artikel
Schweden bangt vor EM um Torwart Isaksson

Rom-Boss stellt klar: Keine Absicht, Rüdiger zu verkaufen

Quelle: firo Sportphoto/SID-IMAGES

Rom. Rom hatte den 23-Jährigen nach einjähriger Leihe per Kaufoption für neun Millionen Euro von Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart verpflichtet. Trotz eines Vertrags bis 2020 war in italienischen Medien zuletzt über einen Weiterverkauf Rüdigers an den englischen Ex-Meister FC Chelsea spekuliert worden. Der FC Liverpool und Paris St. Germain sollen ebenfalls an dem Abwehrspieler interessiert gewesen sein.

"Wir wollen niemanden verkaufen, der Kader passt bestens so", äußerte Pallotta.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr