Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Romario zieht Bürgermeister-Kandidatur für Rio zurück

Fußball Romario zieht Bürgermeister-Kandidatur für Rio zurück

Ex-Weltmeister Romario hat seine Kandidatur für das Amt des Bürgermeisters in seiner Heimatstadt Rio de Janeiro zurückgezogen. Der ehemalige Fußball-Profi verzichte "aus persönlichen Gründen", teilte seine Partei PSB mit.

Voriger Artikel
Hertha in der Europa-League-Quali gegen Bröndy
Nächster Artikel
U19-EM: Deutschland nach WM-Quali mit Luft nach oben

Romario zieht Bürgermeister-Kandidatur für Rio zurück

Quelle: SID-IMAGES

Rio de Janeiro. Der 50-Jährige sitzt bereits seit zwei Jahren für die Sozialisten im Senat.

Der Weltfußballer des Jahres 1994 hatte erst im Juni seine Kandidatur offiziell bekannt gegeben, die Umfragewerte waren zuletzt allerdings schlecht. Die Wahl des neuen Bürgermeisters in der Olympia-Stadt findet Ende des Jahres statt.

Der einstige Torjäger bestritt für den Rekord-Weltmeister zwischen 1987 und 2005 71 Länderspiele und erzielte dabei 55 Tore.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Sieg Nummer drei: Die Hannover Indians gegen Herne

Die Hannover Indians gewinnen im vierten Play-Off Spiel gegen den Herner EV.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. März 2017 - Frerk Schenker in Laufen in Hannover

Viel Grün, viel Wasser und fast immer flach: Hannover gilt Läufern als kleines Paradies. Ihr sucht für eure nächste Joggingeinheit nach einer neuen Runde? In unserer Serie zu den HAZ-Gesundheitswochen stellen wir schöne Laufstrecken in Hannover vor. Viel Spaß beim Testen.

mehr