Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Ronaldo trifft als erster Fußballer bei vier EM-Endrunden

Fußball Ronaldo trifft als erster Fußballer bei vier EM-Endrunden

Der Portugiese Cristiano Ronaldo hat am Mittwoch gleich zweimal Fußball-Geschichte geschrieben. Der 31-Jährige traf im EM-Spiel gegen Ungarn doppelt zum 2:2 und 3:3 und ist damit der erste Spieler, der bei vier Endrunden erfolgreich war.

Voriger Artikel
Bundestrainer Löw gibt seiner Mannschaft am Donnerstag frei
Nächster Artikel
Slowakei deutscher EM-Achtelfinalgegner am 26. Juni in Lille

Ronaldo trifft als erster Fußballer bei vier EM-Endrunden

Quelle: JOE KLAMAR / SID-IMAGES/AFP

Paris. Zudem avancierte der dreimalige Weltfußballer mit 17 Einsätzen zum alleinigen EM-Rekordspieler vor Lilian Thuram (Frankreich) und Edwin van der Sar (Niederlande/beide 16).

In der ewigen EM-Torjägerliste kletterte Ronaldo mit jetzt acht Toren (2 in 2004/1 in 2008/3 in 2012/2 in 2016) auf Rang zwei vor den Engländer Alan Shearer.

Angeführt wird die Liste vom Franzosen Michel Platini mit neun Toren. Als bester Deutscher folgt Jürgen Klinsmann mit fünf EM-Toren auf dem neunten Platz. - Die ewige EM-Torjägerliste im Überblick:

1. Michael Platini/Frankreich 9 Tore

2. Cristiano Ronaldo/Portugal* 8

3. Alan Shearer/England 7

4. Zlatan Ibrahimovic/Schweden* 6

4. Thierry Henry/Frankreich 6

4. Patrick Kluivert/Niederlande 6

4. Nuno Gomes/Portugal 6

4. Ruud van Nistelrooy/Niederlande 6

9. u.a. Jürgen Klinsmann/Deutschland 5

9. u.a. Wayne Rooney/England* 5

* aktueller Nationalspieler

Die Liste der EM-Rekordspieler:

1. Cristiano Ronaldo (Portugal) 17 EM-Spiele

2. Edwin van der Sar (Niederlande) 16

2. Lilian Thuram (Frankreich) 16

4. Bastian Schweinsteiger (Deutschland) 15

4. Gianluigi Buffon (Italien) 15

4. Cesc Fabgregas (Spanien) 15

4. Andrés Iniesta (Spanien) 15

8. Philipp Lahm (Deutschland) 14

8. Iker Casillas (Spanien) 14

8. Luís Figo (Portugal) 14

8. Nuno Gomes (Portugal) 14

8. Karel Poborský (Tschechien) 14

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr