Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Rucksack-Affäre: Beiersdorfer schaltet private Ermittler ein

Fußball Rucksack-Affäre: Beiersdorfer schaltet private Ermittler ein

In der Rucksack-Affäre um den in die Kritik geratenen Sportdirektor Peter Knäbel (48) hat der Fußball-Bundesligist Hamburger SV private Ermittler eingeschaltet.

Voriger Artikel
Hacken-Treffer: Torwart Hansen rettet Den Haag
Nächster Artikel
Berater bestätigt: Arsenal bis zu zwei Monate ohne Rosicky

Rucksack-Affäre: Beiersdorfer schaltet private Ermittler ein

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Hamburg. "Wir haben ein Wirtschaftsprüfungs-Institut beauftragt, den Fall unabhängig zu untersuchen", sagte Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer. Dass klubinterne Dokumente in einem Hamburger Park gefunden wurden, nannte der 51-Jährige einen "Schlag ins Kontor".

Neben den Wirtschaftsprüfern ermittelt auch die Polizei. "Es ist ein laufendes Verfahren. Wir können es aktuell inhaltlich nicht kommentieren", sagte Beiersdorfer, der Knäbel erstmals öffentlich das Vertrauen aussprach. "Das Delikt wurde nicht von Knäbel begangen. Es ist klar, dass wir hinter unseren sportlich Verantwortlichen stehen", sagte Beiersdorfer: "Man kann niemanden vorverurteilen. Das wollen und werden wir nicht tun. Peter Knäbel genießt unser vollstes Vertrauen, er arbeitet 24 Stunden an sieben Tagen der Woche für unseren Klub."

Knäbel war laut eigener Aussage ein Rucksack mit sensiblen Daten gestohlen worden, die später in einem öffentlichen Park gefunden worden. Unter den Unterlagen waren offenbar auch Gehaltslisten des HSV.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr