Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Rückenprobleme: Werder bangt um Rekordtorjäger Pizarro

Fußball Rückenprobleme: Werder bangt um Rekordtorjäger Pizarro

Fußball-Bundesligist Werder Bremen bangt vor der Partie bei Borussia Dortmund am Samstag (18.30 Uhr/Sky) um Rekordtorjäger Claudio Pizarro (37). Der Angreifer aus Peru hat sich im Länderspiel gegen Uruguay (0:1) am Rücken verletzt - eine genaue Diagnose steht noch aus.

Voriger Artikel
Amnesty International: Weiter Ausbeutung von Arbeitern vor WM in Katar
Nächster Artikel
U21-Länderspiel auf Malta unter Manipulationsverdacht

Rückenprobleme: Werder bangt um Rekordtorjäger Pizarro

Quelle: SID-IMAGES

Bremen. "Gegen Ende der ersten Halbzeit habe ich ein Ziehen im Rücken gespürt. Als ich in der zweiten Halbzeit wieder auf dem Platz war und versucht habe, weiter zu spielen, konnte mich nicht komplett schmerzfrei bewegen", sagte Pizarro, der sich in der 49. Minute auswechseln ließ: "Deswegen war es besser, dass mich ein Spieler ersetzt, der zu hundert Prozent fit ist."

Pizarro hatte vor der Länderspielpause sein 101. Bundesliga-Tor für Werder geschossen und damit den Klubrekord von Marco Bode egalisiert. Am Donnerstagabend erwartet Werder seinen Hoffnungsträger im Abstiegskampf zurück in Bremen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr