Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Rückkehrer Robben führt Niederlande zu Arbeitssieg

Fußball Rückkehrer Robben führt Niederlande zu Arbeitssieg

Mit Rückkehrer Arjen Robben als Torschütze haben die Niederlande in der WM-Qualifikation nur mit Mühe eine Blamage verhindert. Beim glanzlosen 3:1 (1:1) in Luxemburg erzielte der 32-Jährige von Bayern München das 1:0 und wurde zur Pause angeschlagen ausgewechselt.

Voriger Artikel
Ronaldo trifft doppelt und zieht mit Müller gleich: Portugal bleibt Schweiz auf den Fersen
Nächster Artikel
Bild: Hochstätter sagt dem HSV ab

Rückkehrer Robben führt Niederlande zu Arbeitssieg

Quelle: PIXATHLON/SID

Luxemburg. Für den lange verletzten Robben war es in seinem ersten Länderspiel seit November 2015 das 31. Tor für Oranje.

"Ich denke nicht, dass es sich um eine ernsthafte oder längere Verletzung handelt. Ich wollte weiterspielen, aber in solch einem Moment musst du deinem Verstand folgen", sagte Robben, der nach einem Sprint einen Krampf im Oberschenkel gespürt hatte. Deutliche Kritik übte er an den Platzverhältnissen: "An einigen Stellen stand ich im Matsch. Das darf auf diesem Niveau nicht passieren."

Das Team von Bondscoach Danny Blind, bei dem Jeffrey Bruma vom VfL Wolfsburg 90 Minuten zum Einsatz kam, schob sich durch den Sieg in Gruppe A mit sieben Zählern zwischen Frankreich (10) und Schweden (7) auf Rang zwei.

Robben (36.) traf mit einem Linksschuss ins lange Eck zur Führung, ehe Maxime Chanot vom New York City FC (44.) mit einem schmeichelhaften Foulelfmeter überraschend ausglich. Joker Memphis Depay (59./84.) verhinderte im zweiten Durchgang mit einem Doppelpack eine Blamage.

Auf Rang vier kletterte Bulgarien (6) durch ein 1:0 (1:0) gegen das weiter sieglose Weißrussland (2). Iwelin Popow (10.) erzielte das entscheidende Tor.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr