Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Rückschlag für Freiburg - Bochum meldet sich im Aufstiegsrennen zurück

Fußball Rückschlag für Freiburg - Bochum meldet sich im Aufstiegsrennen zurück

Fünf Tage vor dem Pokal-Hit gegen Rekordgewinner Bayern München hat sich der VfL Bochum im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga zurückgemeldet. Zum Wiederbeginn nach der Winterpause bezwangen die Westfalen den Tabellenzweiten SC Freiburg mit 2:0 (1:0) und näherten sich bis auf zwei Punkte dem Relegationsplatz drei.

Voriger Artikel
Kaiserslautern verspielt Sieg: 2:2 gegen Union
Nächster Artikel
Paderborn trotz Überlegenheit auch im neuen Jahr erfolglos

Rückschlag für Freiburg - Bochum meldet sich im Aufstiegsrennen zurück

Quelle: firo Sportphoto/Ralf Ibing / FIRO/SID-IMAGES

Bochum. Marco Terrazzino mit dem ersten Kopfballtor seiner Profikarriere (13.) und Tim Hoogland, der einen Weitschuss von Stefano Celozzi mit der Hacke ins Netz lenkte (67.), sicherten den Gastgebern einen Start nach Maß ins Jahr 2016. Für die Breisgauer war die zweite Auswärtsniederlage in Folge ein weiterer Rückschlag im Kampf um den direkten Wiederaufstieg.

Verfolger 1. FC Nürnberg könnte am Samstag (13.00 Uhr/Sky) mit einem Sieg bei 1860 München bis auf zwei Zähler an den Tabellenzweiten heranrücken. Spitzenreiter RB Leipzig könnte am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) seinen Vorsprung auf sechs Punkte ausbauen.

Vor 18.245 Zuschauern war zunächst Bundesliga-Absteiger Freiburg die spielerisch bessere Mannschaft. Doch VfL-Torhüter Manuel Riemann machte mehrere gute Chancen der Gäste zunichte. Nach der Pause allerdings verdiente sich Bochum den Sieg, die Breisgauer kamen kaum noch gefährlich vor das Tor der Gastgeber. Der VfL, nun seit fünf Heimspielen ungeschlagen, empfängt am Mittwoch (20.45 Uhr/ARD und Sky) im Viertelfinale des DFB-Pokals den FC Bayern.

Riemann und Celozzi verdienten sich bei den Bochumern die besten Noten. Bei Freiburg fielen vor allem Abwehrspieler Torrejon und Mittelfeldspieler Amir Abrashi positiv auf.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr