Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Rummenigge kritisiert Boateng: "Jerome muss mal wieder etwas zur Ruhe kommen"

Fußball Rummenigge kritisiert Boateng: "Jerome muss mal wieder etwas zur Ruhe kommen"

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat die Abwehr des deutschen Rekordmeisters Bayern München und allen voran Jerome Boateng nach dem peinlichen 2:3 (1:1) in der Champions League gegen den russischen Underdog FK Rostow kritisiert.

Voriger Artikel
Gladbach verpasst Achtelfinale - Teilnahme an Europa League sicher
Nächster Artikel
Gladbach will Schwung aus Champions League in Bundesliga mitnehmen

Rummenigge kritisiert Boateng: "Jerome muss mal wieder etwas zur Ruhe kommen"

Quelle: DENIS BALIBOUSE / PIXATHLON/SID

Rostow am Don. "Jerome muss mal wieder etwas zur Ruhe kommen. Das ist mir schon seit Sommer etwas zu viel. Es wäre in seinem Sinne und in dem des Klubs, wenn er mal wieder back to earth kommen würde", sagte Rummenigge bei Sky.

Zwar nannte der Bayernboss Boateng namentlich, doch er nahm auch die gesamte Abwehr in die Pflicht. "Wir haben es besonders in der Defensive schlecht gemacht. Wenn man gegen so eine Mannschaft drei Gegentore kassiert, dann hat man auch nicht verdient zu gewinnen", führte der 61-Jährige aus.

Er selbst habe noch nicht zur Mannschaft gesprochen, sagte Rummenigge: "Wenn, dann muss das der Trainer machen." Der angesprochene Carlo Ancelotti übernahm die "volle Verantwortung für die Niederlage" und betonte: "Ich bin richtig enttäuscht. Vor allem über das Ergebnis und über unserem Auftritt. Alle stehen jetzt in der Verantwortung."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr