Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Rummenigge lobt Hofner: "Schöpfer des FC-Bayern-Wirtschaftswunders"

Fußball Rummenigge lobt Hofner: "Schöpfer des FC-Bayern-Wirtschaftswunders"

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat den bisherigen Präsidenten und Geschäftsführer Karl Hopfner vor dessen Abschied in höchsten Tönen gelobt.

Voriger Artikel
Boateng schon am Samstag wieder einsatzbereit
Nächster Artikel
DFL: Nationale TV-Einnahmen werden nach vier Kriterien verteilt

Rummenigge lobt Hofner: "Schöpfer des FC-Bayern-Wirtschaftswunders"

Quelle: PIXATHLON/SID

München. "Er sorgte als Geschäftsführer, als Finanzvorstand und als Präsident federführend dafür, dass dieser Weltklasse-Fußballverein auch bei den Finanzen zur absoluten Weltspitze gehört. Karl ist quasi der Schöpfer des FC-Bayern-Wirtschaftswunders, ein Ludwig Erhard ohne Zigarre", schrieb Rummenigge im Bayern-Magazin.

Für Hopfner endet am Freitagabend eine mehr als 33-jährige Ära beim deutschen Fußball-Rekordmeister. Der 64-Jährige, der im Mai 2014 Uli Hoeneß als Präsident abgelöst hatte, stellt sich bei der Jahreshauptversammlung nicht mehr zur Wahl. Hopfner verzichtete auch auf das Angebot des designierten Präsidenten Hoeneß, künftig wieder als "Vize" beim FC Bayern zu agieren.

Im Juni 1983 hatte Hopfner seine Stelle als Geschäftsführer angetreten. Die Münchner hatten damals 7,5 Millionen Mark Schulden. Erst der Verkauf von Rummenigge zu Inter Mailand für elf Millionen Mark sorgte für schwarze Zahlen. Inzwischen setzt der FC Bayern rund 500 Millionen Euro um. Hopfner hinterlasse dem FC Bayern "ein fantastisches Erbe", betonte Rummenigge, "von dem der Verein auf Jahrzehnte hinaus profitieren wird".

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr