Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Rummenigge setzt auf Müller-Lewandowski: "Lösen bei Gegner keine Jubelstürme aus"

Fußball Rummenigge setzt auf Müller-Lewandowski: "Lösen bei Gegner keine Jubelstürme aus"

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge von Fußball-Rekordmeister Bayern München setzt im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) bei Juventus Turin vor allem auf das kongeniale Sturmduo Thomas Müller und Robert Lewandowski.

Voriger Artikel
Fall Leverkusen: Rummenigge fordert Videobeweis
Nächster Artikel
Stuttgarter Kickers mit Verletzungspech

Rummenigge setzt auf Müller-Lewandowski: "Lösen bei Gegner keine Jubelstürme aus"

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

München. "Die zwei lösen beim Gegner keine Jubelstürme aus", sagte Rummenigge am Montag vor dem Abflug nach Italien.

Müller und Lewandowski kommen in dieser Saison zusammen auf 39 Bundesliga-Tore sowie zwölf Treffer in der Königsklasse. Angesichts der personellen Probleme in der Münchner Defensive mit den Ausfällen von Weltmeister Jerome Boateng, Holger Badstuber und Javi Martínez kommt dem Angriff noch größere Bedeutung zu.

Rummenigge betonte indes, er habe "Vertrauen" in die Mini-Abwehr der Bayern. Kapitän Philipp Lahm, Youngster Joshua Kimmich und Co. hätten es zuletzt "gut gemacht - unabhängig von der Größe".

Rummenigge (60) sieht die Bayern vor dem "vielleicht interessantesten Duell" in der ersten K.o.-Runde der Königsklasse "in einer guten Phase", betonte aber: "Jetzt gilt es nachzulegen. Das ist ein wichtiges Spiel, wir haben große Ziele. Jetzt geht es richtig los für uns!" Juventus begegnet er "mit Respekt, aber auch Vertrauen in die eigene Stärke".

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr