Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Rummenigge über Götze-Transfer: "Es gibt einen Preis, der ist bekannt"

Fußball Rummenigge über Götze-Transfer: "Es gibt einen Preis, der ist bekannt"

Die Rückkehr von Fußball-Nationalspieler Mario Götze von Bayern München zu Borussia Dortmund hängt nur noch am Geld. "Ich kann grundsätzlich bestätigen, dass es Gespräche zwischen den beiden Klubs und mit dem Vater bzw.

Voriger Artikel
Ägypten: Rekordtorjäger Hassan nach Fotografen-Attacke wieder frei
Nächster Artikel
Wolfsburg verliert Test in Glasgow

Rummenigge über Götze-Transfer: "Noch über Ablöse einigen"

Quelle: O.Behrendt / PIXATHLON/SID-IMAGES

München. Berater von Mario gibt. Es gibt einen Preis, der ist auch bekannt. Wenn der erfüllt wird, sind wir bereit, den Transfer zu vollziehen", sagte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nach dem 4:3-Testspielsieg des Rekordmeisters beim SV Lippstadt.

So ein Transfer sei ein "Dreiparteiengeschäft bei dem alle zufrieden sein und mitziehen müssen. Ein bisschen Geduld werden wir noch haben müssen", führte Rummenigge weiter aus.

Geht es nach den Bayern, soll der BVB für Götze, der einen Vertrag bis 2021 bekommen soll, stolze 28 Millionen Euro überweisen. Götze, Schütze des "goldenen" Tores im WM-Finale 2014 in Brasilien, war 2013 für 37 Millionen Euro von den Westfalen an die Isar gewechselt. Dort hat er sich aber nie richtig durchsetzen können.

Rummenigge zeigte daher Verständnis für Götzes Entscheidung, die Münchner zu verlassen. "Mario Götze ist ein wunderbarer Fußballer. Aber leider hat es beim FC Bayern nicht funktioniert. Man darf nicht vergessen: Er ist jetzt drei Jahre hier", sagte der Bayern-Boss und fügte an: "Bei seinem Talent und Anspruch wäre es wichtig, dass er regelmäßig spielt. Deshalb wäre das eine gute Option für ihn, aber auch für Dortmund."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr