Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Russ dankt Kollegen: "Wir haben es zusammen geschafft!"

Fußball Russ dankt Kollegen: "Wir haben es zusammen geschafft!"

Nach seiner Krebs-Operation und dem Klassenerhalt des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt hat Marco Russ sich am Montagabend bei seinen Kollegen bedankt.

Voriger Artikel
Happy End für Bruchhagen: "Abstieg wäre ungerecht gewesen"
Nächster Artikel
Löw: "Bis EM 2020? Schwer zu beantworten" - Bayern "schwer vorstellbar"

Russ dankt Kollegen: "Wir haben es zusammen geschafft!"

Quelle: DANIEL ROLAND / SID-IMAGES/AFP

Frankfurt/Main. "Danke Jungs!!! Totgeglaubte leben länger!! Auf Euch!!! Nie mehr 2. Liga", schrieb der Verteidiger bei Instagram.

Seine Mitspieler hatten sich vor dem Relegations-Rückspiel beim 1. FC Nürnberg (1:0) in Russ-Trikots mit der Rückennummer 4 aufgewärmt. "Danke für die tolle Geste der Mannschaft vor dem Spiel! Wir haben es zusammen geschafft!! Ich bin stolz auf Euch!", schrieb Russ.

Der 30-Jährige war nach Vereinsangaben fünf Tage nach seiner Tumordiagnose am Montag "ohne Komplikationen" operiert worden. Eine Aussage zur Diagnose werde "in einigen Tagen nach Abschluss der feingeweblichen Diagnostik möglich sein", teilte die Eintracht mit. Davon würden auch die eventuell weiter erforderlichen Therapiemaßnahmen abhängen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr