Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
SID-Regelecke: Innenraumverbot

Fußball SID-Regelecke: Innenraumverbot

Trainer Roger Schmidt (48) vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen ist vom DFB-Sportgericht mit einem Innenraumverbot belegt worden. Was besagt diese Einschränkung für die Tätigkeit des Coaches, der drei Spiele sein Team im Stadion während der Spiele nicht betreuen darf? Zwei weitere Begegnung wurden für Schmidt zur Bewährung ausgesetzt.

Voriger Artikel
Kevin-Prince Boateng: "Habe die Tür nach Deutschland geschlossen"
Nächster Artikel
FIFA-Exko appelliert an Mitglieder: Reformen sind "entscheidend für die Zukunft"

SID-Regelecke: Innenraumverbot

Quelle: PIXATHLON/SID

Köln. - Die SID-Regelecke:

"Während eines Aufenthaltsverbots für den Innenraum ist es einem Trainer nicht gestattet, während eines Spieles seiner Mannschaft im Stadion-Innenraum zu sein. Das Innenraum-Verbot beginnt jeweils eine halbe Stunde vor Spielbeginn und endet eine halbe Stunde nach Abpfiff. Der Trainer darf sich in dieser Zeit weder im Innenraum noch in den Umkleidekabinen, im Spielertunnel oder im Kabinengang aufhalten. Im gesamten Zeitraum darf er mit seiner Mannschaft weder unmittelbar noch mittelbar in Kontakt treten."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr