Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sachsenpokal: Dresden und Aue kritisieren Ansetzung

Fußball Sachsenpokal: Dresden und Aue kritisieren Ansetzung

Der Sächsische Fußball-Verband (SFV) hat mit Unverständnis auf die gemeinsame Kritik von Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue an der Halbfinal-Ansetzung im Sachsenpokal reagiert.

Voriger Artikel
Alkolholgerüchte: Vidal und Bayern wollen gegen Bericherstattung juristisch vorgehen.
Nächster Artikel
HSV: Spahic zurück im Mannschaftstraining

Sachsenpokal: Dresden und Aue kritisieren Ansetzung

Quelle: SÄCHSISCHER FU?BALL-VERBAND

Leipzig. Das Duell der beiden Drittligisten wurde vom Verband für Ostersonntag (27. März/13.15 Uhr) terminiert, obwohl sich beide Klubs im Vorfeld für Ostersamstag ausgesprochen hatten.

"Ich habe wenig Verständnis für die Klubs. Die Bundespolizei hat aus sicherheitstechnischen Gründen darauf bestanden, nicht am Samstag zu spielen. Dem mussten wir folgen", sagte SFV-Geschäftsführer Frank Pohl dem SID. Dresden sei über die Gründe informiert gewesen, daher verstehe Pohl die Aufregung bei Dynamo nicht.

Die beiden Drittligisten hatten sich für den Fall einer Austragung am Samstag einen größeren Zuschauer-Zuspruch versprochen und dazu eine gemeinsamen Erklärung abgegeben. Darin baten sie den Verband, die "Ansetzung noch einmal zu prüfen".

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr