Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Sahin von Comeback überrascht

Fußball Sahin von Comeback überrascht

Nuri Sahin vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund ist von seinem Comeback nach 355 Tagen Verletzungspause im Zwischenrunden-Hinspiel der Europa League gegen den FC Porto selber überrascht worden.

Voriger Artikel
Voss-Tecklenburg bleibt Schweizer Fußball-Nationaltrainerin
Nächster Artikel
Hannover 96: Topscorer Kiyotake vor Comeback

Sahin von Comeback überrascht

Quelle: firo Sportphoto/Jürgen Fromme / firo Sportphoto/SID-IMAGES

Dortmund. "Als ich zum Training gekommen bin, hatte ich noch nicht mal Sachen fürs Heimspiel dabei. Keinen Kulturbeutel. Nichts. Ich hatte Glück, dass meine Frau auf die Idee gekommen ist, meinen Koffer zu packen und in mein Auto zu legen. Alles war aber bereit, weil meine Frau einen Geistesblitz hatte, dass ich eventuell dabei sein könnte", sagte Sahin nach dem 2:0-Erfolg gegen den 27-maligen portugiesischen Meister.

Bis zu seiner Auswechslung in der 57. Minute bot Sahin im defensiven Mittelfeld eine gute Leistung. "Es hat sich sehr gut angefühlt. Ich hatte mir vorgenommen, wie ein kleines Kind alles aufzusaugen und die Europa League zu genießen", sagte Sahin, der ein Sonderlob seines Trainers Thomas Tuchel erhielt: "Er hat über eine viel zu lange Zeit viel zu gut trainiert und nach jeder Kaderbenennung gekratzt. Nuri war super."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. August 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Die Sommerpause ist vorbei – und es geht in die zweite Hälfte des „Laufpasses“ in diesem Jahr. Der Start nach den wettkampffreien Wochen verlief leider etwas holperig. Nun aber. Viel Spaß beim Blättern in den Listen.

mehr