Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Sailer zum Ende in Darmstadt: "Ein paar Tränen vergossen"

Fußball Sailer zum Ende in Darmstadt: "Ein paar Tränen vergossen"

Kultspieler Marco Sailer hat das Ende beim Fußball-Bundesligisten Darmstadt 98 emotional offenbar sehr mitgenommen. "Ich habe schon ein paar Tränen vergossen. Meine Frau hat mich auch ein bisschen trösten müssen", sagte der 30-Jährige, dessen Vertrag nach drei Jahren bei den Lilien nicht verlängert worden war, der Bild-Zeitung.

Voriger Artikel
Quique Sánchez Flores verlässt Watford
Nächster Artikel
Nach 4:1 von München: Weltmeister gewähren Italien Revanche im November

Sailer zum Ende in Darmstadt: "Ein paar Tränen vergossen"

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Darmstadt. Sailer avancierte während seiner Zeit bei den Südhessen zum Publikumsliebling, der markante Vollbart besitzt mittlerweile in ganz Deutschland Kultstatus. Seine Karriere will er jedenfalls fortsetzen. "Ich könnte auch in Darmstadt ein veganes Restaurant aufmachen", sagte er mit einem Augenzwinkern: "Aber mein Ziel ist es definitiv, noch ein paar Jahre Profi-Fußball zu spielen."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. November 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Manchmal muss man einen langen Anlauf nehmen. Das kann Jahre dauern. Und dafür ist mituntermehr Stehvermögen nötig als bei einem Marathonrennen.

mehr