Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Samba-Fest mit Marcelinho: Spieler aus 19 Nationen dabei

Fußball Samba-Fest mit Marcelinho: Spieler aus 19 Nationen dabei

Herthas Kult-Spieler Marcelinho und die Zuschauer in Berlin können sich auf eine große Samba-Party freuen, wenn der Brasilianer am 25. März 2017 zu seinem Abschiedsspiel ins Berliner Olympiastadion lädt.

Voriger Artikel
HSV: Ex-Präsident Klein kritisiert Abhängigkeit von Kühne
Nächster Artikel
FIFA sperrt Katars Vize-Verbandspräsidenten

Samba-Fest mit Marcelinho: Spieler aus 19 Nationen dabei

Quelle: PIXATHLON/SID

Berlin. Aus Europa, Afrika und Südamerika reisen Fußballspieler aus 19 Nationen in die Hauptstadt, um beim letzten Spiel des langjährigen Hertha-Spielmachers dabei zu sein.

Zum Stadion-Fest "Adeus Marcelinho" haben sich prominente Kicker wie wie Giovane Elber, Lincoln, Ailton, Grafite, Cacau und die Ballzauberer Diego, Rivaldo, Paulo Sergio angesagt. Auch die Anzahl ehemaliger Hertha-Größen lässt sich sehen. Ob Yildiray Bastürk, Prince Boateng, Stefan Beinlich, Fredi Bobic, Arne Friedrich oder Andreas "Zecke" Neuendorf - für alle ist das Dabeisein eine Ehrensache.

Marcelinho, der von 2001 bis 2006 insgesamt 155 Spiele für die Hertha absolviert und 65 Tore geschossen hat, erfüllt auch Träume. Als der heute 41 Jahre alte Südamerikaner erfuhr, dass Änis Ben-Hatira, bis heute absoluter Marcelinho- und Hertha-Fan, seit Kindheit davon träumt, einmal mit seinem Idol auf dem Platz zu stehen, lud er den Mittelfeldspieler von Darmstadt 98 spontan ein.

"Zum Abschluss meines Fußballer-Lebens werden wir den großartigen Hertha-Fans noch einmal einen richtig großen Marcelinho-Budenzauber abliefern", verkündet der Ex-Herthaner. "Mein Abschiedsspiel wird man nie vergessen", so Marcelinho weiter.

Fünf Monate vor dem Spiel ist die 10.000-Zuschauer-Marke längst erreicht. Das Fan-Shirt von Marcelinho war schon einmal vergriffen und wird gerade nachproduziert. "Es ist wirklich unglaublich wie Marcelinhos Spiel die Massen anzieht. Das wird ein Fußball-Leckerbissen vor großer Kulisse", verkünden die Veranstalter.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr