Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Sanches vor Debüt - Ancelotti: "Er wird auf der Bank sitzen"

Fußball Sanches vor Debüt - Ancelotti: "Er wird auf der Bank sitzen"

Europameister Renato Sanches wird Bayern München überraschend schon beim Bundesliga-Start am Freitag (20.30 Uhr/ARD und Sky) gegen Werder Bremen erstmals zur Verfügung stehen.

Voriger Artikel
Schalke leiht Bentaleb aus und wartet auf Stambouli
Nächster Artikel
Drinkwater bis 2021 bei Leicester City

Sanches vor Debüt - Ancelotti: "Er wird auf der Bank sitzen"

Quelle: CHRISTOF STACHE / SID

München. "Er hat mit der Mannschaft trainiert. Er ist bereit, er wird auf der Bank sitzen", sagte Trainer Carlo Ancelotti vor seinem Liga-Einstand beim deutschen Fußball-Rekordmeister.

Jungstar Sanches hatte sich im EM-Finale gegen Frankreich (1:0 n.V.) am Oberschenkel verletzt und musste in den vergangenen Wochen pausieren. Zu Beginn der Woche war der 19-Jährige, den die Bayern für mindestens 35 Millionen Euro von Benfica Lissabon verpflichteten, erstmals wieder am Ball gewesen. Sanches hat bislang noch kein Spiel für die Münchner absolviert.

Verzichten muss Ancelotti weiterhin auf die angeschlagenen Arjen Robben, Kingsley Coman, Douglas Costa, Holger Badstuber und Jerome Boateng. Alle befinden sich jedoch bereits wieder im Lauftraining und sollen nach der Länderspielpause beim Spiel auf Schalke (9. September) wieder zur Verfügung stehen.

Trotz der Personalnot schloss Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bis zum Transferschluss am 31. August weitere Verpflichtungen aus. "Es sind glücklicherweise keine Langzeitverletzten darunter. Wir können damit rechnen, dass uns alle angeschlagenen Spieler nach der Länderspielpause wieder zur Verfügung stehen", sagte Rummenigge. Deshalb sei man in Absprache mit Ancelotti auch "übereingekommen, in Sachen Transfers nicht mehr aktiv zu werden".

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr