Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sané-Wechsel zu Manchester City perfekt

Fußball Sané-Wechsel zu Manchester City perfekt

Der Wechsel des deutschen Fußball-Nationalspielers Leroy Sané von Schalke 04 zu Manchester City ist perfekt. Das gaben die Schalker am Dienstag bekannt. Der 20 Jahre alte Offensivspieler erhält beim Verein des früheren Bayern-Trainers Pep Guardiola einen Fünfjahresvertrag.

Köln. Sané soll den Schalkern rund 50 Millionen Euro einbringen. Offiziell haben beide Vereine über die Vertragsmodalitäten Stillschweigen vereinbart.

"Wir haben eine gewisse Zeit gebraucht, um einen Kompromiss zu finden, mit dem beide Seiten leben können", sagte Manager Christian Heidel bei Sky Sport News HD. In der offiziellen Vereinsmitteilung sprach er von "schwierigen, aber fairen Gesprächen" und sagte: "Wir haben grünes Licht für den Transfer gegeben, weil die für unsere Zustimmung notwendigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen gegeben waren."

Dennoch räumte Heidel ein: "Uns allen blutet auch ein wenig das Herz. Mit Leroy verlieren wir ein tollen Fußballer mit gutem Charakter, dem Schalke einiges zu verdanken hat. Mannschaft und Verein wünschen ihm für seine neue Aufgabe alles erdenklich Gute."

Der Vertrag mit dem viermaligen Nationalspieler und EM-Teilnehmer lief noch bis 2019. Für Schalke absolvierte er 57 Pflichtspiele.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr