Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Sanogo-Wechsel zum HSV in letzter Minute geplatzt

Fußball Sanogo-Wechsel zum HSV in letzter Minute geplatzt

Der Transfer von Sekou Sanogo (26/Young Boys Bern) zum Fußball-Bundesligisten Hamburger SV ist am Montag in buchstäblich letzter Sekunde geplatzt. Alle Beteiligten seien sich am Nachmittag "über das Leihgeschäft einig" gewesen, sagte HSV-Sportdirektor Peter Knäbel.

Voriger Artikel
Wandervogel Gekas zieht nach Sion weiter
Nächster Artikel
Infantino will FIFA öffnen: "Transparent und integrativ"

Sanogo-Wechsel zum HSV in letzter Minute geplatzt

Quelle: FABRICE COFFRINI / SID-IMAGES

Hamburg. Allerdings "wurden die für den Transfer erforderlichen Dokumente in Bern zu spät versendet und erreichten uns nach 18 Uhr."

Zuvor hatten mehrere Medien von einer Fax-Panne berichtet, dies dementierte Knäbel jedoch: "Es gilt klarzustellen, dass heutzutage keine Vertragsunterlagen mehr gefaxt werden."

Zuvor hatte der HSV Josip Drmic und Nabil Bahoui verpflichtet.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Empfang der Olympioniken am Flughafen Langenhagen

Strahlende Gesichter am Flughafen Langenhagen: Die Olympioniken Sabrina Hering, Kai Häffner und Ruth Sophia Spelmeyer sind am Dienstagabend in Hannover angekommen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. August 2016 - Norbert Fettback in Allgemein

Spaß schlägt Ehrgeiz Nun ist nicht unbedingt gesagt, dass die Marathonrennen bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro für einen Laufboom hierzulande sorgen.

mehr