Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Satire-Video geht viral: Zürich-Frauen bangen nach Männer-Abstieg

Fußball Satire-Video geht viral: Zürich-Frauen bangen nach Männer-Abstieg

Mit einem amüsanten Video kämpft der Schweizer Frauenfußball-Rekordmeister FC Zürich gegen die drohende Schließung der Abteilung. Weil nach dem Abstieg des Männer-Teams aus der Super League ihre Zukunft unsicher ist, gingen die Frauen mit einem Satire-Clip auf Facebook in die Gegenoffensive.

Voriger Artikel
Ibrahimovic sorgt sich um EM-Sicherheit: "Man kann nur hoffen und beten"
Nächster Artikel
Gomez über seine Zukunft: "Versuche, ein bisschen planlos zu sein"

Satire-Video geht viral: Zürich-Frauen bangen nach Männer-Abstieg

Quelle: FC ZÜRICH

Zürich. Spielen in Unterwäsche statt Trikots, Fake-Fouls gegen abgebrochene Fingernägel oder Training mit Luftballons, um die hübschen Gesichter der Spielerinnen nicht zu ruinieren - der Clip bedient gängige Vorurteile mit Ironie. Im Netz verbreitet sich das Werk in Windeseile. Bereits über 120.000-mal wurde das Video seit Dienstagnachmittag aufgerufen.

Die Lage erscheint durchaus ernst. "Meister und Cupsieger 2016 - und trotzdem scheinen die Erfolge nicht alle in unserem Verein zufriedenzustellen", schrieb der Klub dazu. Wie es mit dem Team weitergeht, soll am 6. Juni entschieden werden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr