Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Scala schlägt Rotation für FIFA-Präsidentenposten vor

Fußball Scala schlägt Rotation für FIFA-Präsidentenposten vor

Wegen der Probleme bei der Suche nach Kandidaten für das Präsidenten-Amt beim Fußball-Weltverband hat FIFA-Chefaufseher Domenico Scala die Einführung des Rotationsprinzips angeregt.

Voriger Artikel
Scala sieht kaum Chancen für "Blattini"-Comeback
Nächster Artikel
Solskjær übernimmt erneut Molde FK

Scala schlägt Rotation für FIFA-Präsidentenposten vor

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

London. Die Prüfung eines solchen Verfahrens regte der Schweizer in einem Interview mit der Financial Times an.

"Warum müssen wir uns auf eine Person konzentrieren, die für acht bis zwölf Jahre die FIFA führen soll? Warum sollte man nicht eine Präsidentschaft haben, der alle vier Jahr wechselt?", sagte Scala und verwies auf die rotierende Präsidentschaft in der Europäischen Union (EU).

Scala skizzierte ein Modell, bei dem "jede Kontinentalkonföderation das Recht hat, für vielleicht vier Jahre den Präsidenten der FIFA zu stellen. Die jeweiligen Präsidentschaftskandidaten könnten von den Konföderationen nominiert werden". Nach Ansicht des 50-Jährigen würden durch die Einführung der Rotation auf dem wichtigen Präsidenten-Posten "einige Aspekte der benötigten Führungsprinzipien" berücksichtigt.

In der 111-jährigen FIFA-Geschichte ist das Präsidenten-Amt bisher noch nicht an die Kontinentalverbände gebunden gewesen. Vor dem gewählten, derzeit jedoch suspendierten FIFA-Chef Joseph S. Blatter aus der Schweiz war der Brasilianer Joao Havelange (1974 bis 1998) der einzige Verbandsboss, der nicht aus einem europäischen Mitgliedsverband stammte.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Umstrittene WM-Vergabe
Die WM 2006 in Deutschland war sein letzter großer Triumph – jetzt droht Franz Beckenbauer eine Verurteilung wegen seiner Rolle bei der Vergabe der Weltmeisterschaften an Russland und Katar.

Die Untersuchungskammer der FIFA-Ethikkommission hat ihre Ermittlungen gegen Franz Beckenbauer abgeschlossen und Anklage erhoben. Das Verfahren sei zur rechtsprechenden Kammer weitergeleitet worden, teilte das Gremium des Fußball-Weltverbands am Mittwoch mit, ohne weitere Details zu nennen.

mehr
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. November 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

18 Kilometer – 18 Eisenmänner – wir machen euch fit für den Steelman am 3. Dezember auf der Pferderennbahn in Langenhagen. Schon jetzt steht fest: Die vierte Auflage wird Rekorde brechen.

mehr