Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schachtjor-Trainer: "Costa noch nicht stark genug für Bayern"

Fußball Schachtjor-Trainer: "Costa noch nicht stark genug für Bayern"

Ausgerechnet Ex-Trainer Mircea Lucescu hat Zweifel, ob der brasilianische 30-Millionen-Einkauf Douglas Costa (24) Fußballmeister Bayern München auf Anhieb weiterhelfen wird.

Voriger Artikel
Götze-Berater Struth: Mehr Unterstützung der Bayern gewünscht
Nächster Artikel
Köln: Jojic kommt, Santana nicht

Schachtjor-Trainer: "Costa noch nicht stark genug für Bayern"

Quelle: firo Sportphoto/news Pix / firo Sportphoto/SID

Lublin. "Ich denke, im Moment ist Douglas noch nicht stark genug für Bayern. Da sind Ribéry (Franck Ribéry, d.Red.) und Robben (Arjen Robben, d.Red.) ein anderes Kaliber. Aber Douglas kann da reinwachsen und es noch schaffen. Er hat Qualität, aber die Bundesliga ist eine andere Hausnummer", sagte der Coach von Costas Ex-Klub Schachtjor Donezk der Bild am Sonntag im Trainingslager im polnischen Lublin.

Der rumänische Fußballlehrer betreute den Südamerikaner in den letzten Jahren und kennt dessen Potenzial. Costa ist der siebtteuerste Bundesliga-Profi der Geschichte. "Douglas Costa wird unserer Mannschaft gut tun", hatte Sportvorstand Matthias Sammer am vergangenen Mittwoch betont, "er hat große technische Fähigkeiten, einen starken linken Fuß, ist sehr beweglich und extrem schnell."

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr