Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Schalke 04: Heidel kündigt noch drei Transfers an

Fußball Schalke 04: Heidel kündigt noch drei Transfers an

Christian Heidel, neuer Sportvorstand von Fußball-Bundesligist Schalke 04, hat weitere Transfers angekündigt. "Zunächst einmal legen wir gemeinsam mit dem Trainer fest, wie wir Fußball spielen wollen.

Voriger Artikel
Trotz Watzke-Machtwort: Mchitarjan hofft weiter auf Wechsel
Nächster Artikel
Frankreich trotz Pech Gruppensieger - und auch die Schweiz feiert

Schalke 04: Heidel kündigt noch drei Transfers an

Quelle: Renate Feil/M.i.S. / pixathlon/SID-IMAGES

Gelsenkirchen. Und diese Idee kann natürlich nicht so sein, dass wir von den 22 Mann 20 wegschicken müssen. Ich gehe davon aus, dass mindestens noch drei Spieler kommen werden", sagte Heidel im kicker (Montagausgabe).

Bislang hat der 53 Jahre alte Manager Innenverteidiger Naldo vom VfL Wolfsburg verpflichtet. Dies sei "eine ganz wichtige Verpflichtung" gewesen: "Er hat eine tolle Ausstrahlung. Ein weiterer Spieler mit solcher Ausstrahlung wäre noch interessant für eine zentrale Position."

Zudem lobte Heidel den neuen Schalker Trainer Markus Weinzierl erneut in höchsten Tönen. Es passe "sehr gut" mit ihm, "er stellt Fragen, die in die Tiefe gehen. Wir liegen auf einer Wellenlänge".

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
12. Dezember 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Jubeln konnte sie trotzdem. Als eine von fünf Läuferinnen komplettierte Svenja Pingpank von Hannover Athletics das deutsche U23-Frauenteam, das bei der Cross-Europameisterschaft in Samorin (Slowakei) zur Silbermedaille lief.

mehr