Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schalke: Breitenreiter glaubt an Sané-Verbleib im Winter

Fußball Schalke: Breitenreiter glaubt an Sané-Verbleib im Winter

Trainer André Breitenreiter vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 glaubt trotz der anhaltenden Wechsel-Gerüchte um Leroy Sané an einen Verbleib des Jung-Nationalspielers in dieser Saison.

Voriger Artikel
Kein Vertrag für Werders Testspieler Morris
Nächster Artikel
DFB-Urteil in der "Eierkopp-Affäre": FC-Sportchef Schmadtke muss 6000 Euro zahlen

Schalke: Breitenreiter glaubt an Sané-Verbleib im Winter

Quelle: Osnapix / pixathlon/SID-IMAGES

Gelsenkirchen. "Die öffentlichen Aussagen unseres Aufsichtsrats-Vorsitzenden Clemens Tönnies, von Manager Horst Heldt und von Leroys Management sind klar und eindeutig. Darum beschäftige ich mich damit nicht", sagte Breitenreiter der Sport Bild.

Auch für die Transferperiode im Sommer rät der 42-Jährige seinem Offensivtalent nicht zu einem Klubwechsel. "Für seine persönliche Entwicklung wäre es wahrscheinlich zu früh. Er muss weiter reifen, lernen und vor allem spielen, um bereit zu sein, sich mit den besten der Welt zu messen", sagte Breitenreiter: "Andererseits ist es für viele Jungs ein Kindheitstraum, eines Tages für so große Klubs wie Real Madrid oder den FC Barcelona zu spielen."

Neben den spanischen Branchenriesen sollen weitere Spitzenklubs an Sané interessiert sein, Manchester City wäre der 20-Jährige angeblich 55 Millionen Euro wert. Die Verantwortlichen auf Schalke hatten zumindest einen Verkauf im Winter immer wieder ausgeschlossen, zudem dementierte Heldt Gerüchte über eine Ausstiegsklausel im bis 2019 laufenden Vertrag.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr