Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schalke holt Idole Stevens, Büskens und Sand zurück

Fußball Schalke holt Idole Stevens, Büskens und Sand zurück

Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat auf die verkorkste Saison mit einer Rückholaktion dreier Klubidole reagiert. Jahrhunderttrainer Huub Stevens, UEFA-Cup-Sieger Mike Büskens und Stürmerstar Ebbe Sand sollen künftig den Aufsichtsrat der Königsblauen als sportlicher Beirat unterstützen.

Voriger Artikel
FCI-Coach Hasenhüttl als Moderator: "Haben keine Angst"
Nächster Artikel
Paraguays Elfmeter-Held trauert: "Onkel" stirbt nach Herzinfarkt

Schalke holt Idole Stevens, Büskens und Sand zurück

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

Gelsenkirchen. "Wir haben verstanden", sagte Aufsichtsratschef Clemens Tönnies, der neben Manager Horst Heldt besonders in der Kritik stand, auf der Jahreshauptversammlung der Königsblauen am Sonntag.

Der Klubchef gab sich nach der enttäuschenden Rückrunde und dem Fan-Aufstand zum Saisonende selbstkritisch. "Wir haben grottenschlechten Fußball gespielt, den falschen Trainer verpflichtet", gab Tönnies zu: "Wir haben Fehler gemacht - auch ich."

Auch Heldt, mit Pfiffen und Buhrufen empfangen, punktete mit klaren Worten: "Das war eine beschissene Saison. Am meisten schmerzt die Art und Weise, wie wir Fußball gespielt haben. Dafür trage ich die Verantwortung." Forderungen nach einem Rücktritt wies er zurück: "Verantwortung bedeutet kämpfen, nicht aufgeben."

Mit der Verpflichtung von Trainer André Breitenreiter traf der umstrittene Manager ebenso den Nerv der Fans wie mit dem Versprechen, noch mehr Talente aus dem eigenen Nachwuchs einzusetzen. Am Ende gab es Applaus statt Pfiffe für den umstrittenen Manager.

Finanzvorstand Peter Peters präsentierte positive Zahlen. Die Königsblauen hatten 2014 ihrem Umsatz auf 215,3 Millionen Euro gesteigert und einen Ertrag von 4,2 Millionen erwirtschaftet. Die Verbindlichkeiten sanken um 14,2 auf 163,9 Millionen. "Die wirtschaftliche Entwicklung ist mehr denn je eine Erfolgsgeschichte", betonte Peters.

Zuvor hatte es Gegenwind für die Klubführung gegeben. Satzungsänderungen unter anderem über eine Erhöhung der Sonderumlage auf 150 Euro im Jahr wurden abgelehnt. Damit hätte Schalke einen zweistelligen Millionenbetrag von seinen Mitgliedern zusätzlich zu den Beiträgen kassieren können - für ideelle Zwecke und nur nach gesondertem Mitgliederbeschluss.

In den Aufsichtsrat wählten die 8781 stimmberechtigten Mitglieder Dr. Andreas Horn und Thomas Wiese. Beide hatten sich zuvor kritisch über die Vereinspolitik geäußert. Ex-Nationalspieler Klaus Fischer wurde in den Ehrenrat gewählt.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr