Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schalke holt Schöpf aus Nürnberg

Fußball Schalke holt Schöpf aus Nürnberg

Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat sich mit dem 1. FC Nürnberg über den Transfer von Mittelfeldspieler Alessandro Schöpf geeinigt. Der 21-Jährige kommt vom Zweitligisten und erhält einen Vertrag über dreieinhalb Jahre bis 2019. Das teilte Schalke am Donnerstag mit.

Gelsenkirchen. Am Freitag reist der Österreicher ins Schalker Trainingslager nach Orlando/Florida, muss dort allerdings noch den Medizincheck absolvieren.

"Wir freuen uns, dass der Transfer geklappt hat. Alessandro ist ein vielseitiger Mittelfeldspieler mit großem Potenzial, dessen Entwicklung mit seinen 21 Jahren noch längst nicht abgeschlossen ist. Er passt damit perfekt zu unserer Philosophie", sagte Schalkes Manager Horst Heldt.

Zuvor hatte es ein Hin und Her über den Wechsel des Talents gegeben. Zunächst hatte der Club eine Ablöse von angeblich fünf Millionen als zu niedrig abgelehnt, Anfang dieser Woche signalisierte Sportvorstand Andreas Bornemann dann doch eine baldige Abwicklung des Transfers. Der Vertrag von Schöpf in Nürnberg lief noch bis 2019.

Schöpf war im Sommer 2014 aus der Jugendabteilung des FC Bayern nach Nürnberg gekommen. In der bisherigen Saison erzielte er in 19 Liga-Spielen sechs Tore.

Vor Schöpf hatte Schalke bereits den marokkanischen Nationalspieler Younes Belhanda (25) vom ukrainischen Rekordmeister Dynamo Kiew bis zum Saisonende auf Leihbasis verpflichtet.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr