Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schalke holt Stambouli für acht Millionen Euro

Fußball Schalke holt Stambouli für acht Millionen Euro

Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat am Freitag den Transfer des französischen Mittelfeldspielers Benjamin Stambouli (26) vom französischen Meister Paris St. Germain bestätigt.

Voriger Artikel
Spanien: Fußballprofi positiv auf Kokain getestet
Nächster Artikel
Werder-Neuzugang Kruse trotz Knie-OP optimistisch

Schalke holt Stambouli für acht Millionen Euro

Quelle: firo Sportphoto/Ralf Ibing / SID-IMAGES/FIRO

Gelsenkirchen. Der frühere französische U21-Nationalspieler erhält bei den Königsblauen einen Vertrag bis 2020. Stambouli, der rund acht Millionen Euro Ablöse kosten soll, hatte bereits am Donnerstag den Medizincheck auf Schalke absolviert.

"Wir haben eine sehr junge Mannschaft, der weitere Erfahrung gut tut. Diese bringt Benjamin Stambouli mit, der bereits Kapitän in Montpellier war, in der englischen Premier League gespielt hat und als französischer Meister zu uns kommt", sagte Schalke-Sportvorstand Christian Heidel.

Zuvor hatten die Königsblauen am Donnerstag auf Leihbasis den defensiven Mittelfeldspielers Nabil Bentaleb (21) verpflichtet. Der algerische Nationalspieler kommt für ein Jahr vom englischen Premier-League-Klub Tottenham Hotspur. Am Samstag tritt Schalke zum Bundesliga-Auftakt bei Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr/Sky) an.

Damit scheinen die Transferaktivitäten der Schalker vor Ende der Sommertransferfrist am 31. August aber noch nicht abgeschlossen. Sportvorstand Christian Heidel buhlt offenbar auch um den olympischen Silbermedaillengewinner Serge Gnabry vom FC Arsenal. Dort hatte der Offensivspieler unter Teammanager Arsène Wenger kaum Spielpraxis in der vergangenen Saison erhalten.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr