Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schalke ohne Höwedes gegen Nikosia: Achillessehnenprobleme

Fußball Schalke ohne Höwedes gegen Nikosia: Achillessehnenprobleme

Fußball-Bundesligist Schalke 04 muss im vorletzten Gruppenspiel der Europa League am Donnerstag (19.00 Uhr/Sky) gegen APOEL Nikosia auf Weltmeister Benedikt Höwedes verzichten.

Voriger Artikel
Benkarth debütiert gegen England im DFB-Tor - Neid: Keine Sicherheitsbedenken
Nächster Artikel
"Ziele erreicht": Schuster will nichts von einer Krise wissen

Schalke ohne Höwedes gegen Nikosia: Achillessehnenprobleme

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Gelsenkirchen. "Er hat Achillessehnenprobleme und setzt zwei Tage aus, weil die Schmerzen zu groß sind", sagte Trainer André Breitenreiter am Mittwoch. Erster Ersatzkandidat ist Roman Neustädter, der den Kapitän bereits mehrmals in dieser Saison in der Innenverteidigung an der Seite von Joel Matip vertrat.

Ihr Abschlusstraining bestritten die Königsblauen am Mittwoch nicht in der Arena, sondern auf dem Trainingsplatz. Die Platzkommission der Europäischen Fußball-Union (UEFA) hatte nach einer Begehung des stark lädierten Rasens "empfohlen, ihn nicht weiter zu beanspruchen", berichtete Breitenreiter. Nach dem Bundesligaspiel am vergangenen Samstag gegen Bayern München (1:3) hatten sich Spieler beider Mannschaften über den schlechten Zustand des gerade erst verlegten Untergrunds beklagt.

"Der Rasen ist nicht mehr angewachsen", sagte Breitenreiter, "er ist seifig und sehr rutschig. Wir trainieren auf dem Trainingsplatz, um ihn nicht völlig zu zerfetzen." Nikosia indes absolvierte seine letzte Übungseinheit vor dem Spiel in der Arena. Laut Pressesprecher Thomas Spiegel bemüht sich Schalke, den Rasen "schnellstmöglich auszutauschen".

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr