Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Schalke verpflichtet Schweizer Supertalent Embolo

Fußball Schalke verpflichtet Schweizer Supertalent Embolo

Der Wechsel des Schweizer Supertalents Breel Embolo zum Fußball-Bundesligisten Schalke 04 ist perfekt. Das gab der Klub zum Beginn der Mitgliederversammlung am Sonntag vor etwa 10.000 Mitgliedern in der Arena bekannt.

Voriger Artikel
Subotic vor Abschied beim BVB: "Möchte Geld nicht auf der Bank verdienen"
Nächster Artikel
Magdeburg verstärkt sich mit Kath

Schalke verpflichtet Schweizer Supertalent Embolo

Quelle: 50 Daniel Christen / pixathlon/SID-IMAGES

Gelsenkirchen. Der 19-Jährige, der einen Fünfjahresvertrag erhält, wechselt vom FC Basel ins Ruhrgebiet, der Schweizer Meister kassiert für den Nationalspieler angeblich mehr als 20 Millionen Euro.

An dem Offensiv-Allrounder Embolo, der in Kamerun geboren wurde, waren zahlreiche Top-Klubs aus dem In- und Ausland interessiert. Aus der Bundesliga wollten auch der VfL Wolfsburg und Aufsteiger RB Leipzig Embolo verpflichten.

"Ich freue mich auf die Herausforderung Schalke", sagte Embolo in einer Videobotschaft unter dem Applaus der Fans in der Arena. Im Gespräch mit der Boulevardzeitung Blick bezeichnete er Schalke am Sonntag als "perfekten Verein für mich. Es kommen ein neuer Trainer und ein neuer Sportchef, die mich unbedingt wollten. Ich bin froh, dass die Spekulationen jetzt vorbei sind".

Embolo war mit der Schweiz am Samstag bei der EURO in Frankreich im Achtelfinale im Elfmeterschießen an Polen gescheitert. Dabei war er in der 58. Minute eingewechselt worden.

"Mit Breel Embolo haben wir einen hochtalentierten und bei vielen europäischen Topvereinen begehrten Angreifer für den FC Schalke 04 gewinnen können, der bereits über sehr viel internationale Erfahrung verfügt", kommentierte S04-Sportvorstand Christian Heidel.

Mit dem Transfer ist er der teuerste Spieler in der Geschichte der Schweizer Super League. Er ist nach Abwehrchef Naldo die zweite Schalker Verpflichtung für die kommende Saison. Gleichzeitig verlängerte Schalke den Vertrag mit Routinier Sascha Riether (33) um eine weitere Saison bis 2017.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr