Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Schalke war 2014 mit Tuchel fast einig

Fußball Schalke war 2014 mit Tuchel fast einig

Fußball-Bundesligist Schalke 04 stand 2014 kurz vor einer Verpflichtung von Trainer Thomas Tuchel. "Wir waren sehr, sehr weit", sagte Schalkes ehemaliger Sportvorstand Horst Heldt am Freitag bei Sky Sports News HD: "Er hätte sich das auch vorstellen können.

Gelsenkirchen. Aber er hatte in Mainz noch einen Vertrag bis 2015."

Heldt holte stattdessen im Oktober 2014 Roberto Di Matteo als Ersatz für Jens Keller. Heldt erklärte, er hätte im Rückblick bei den Verhandlungen egoistischer sein müssen. "Wir hätten richtig Ärger bekommen, weil man nicht gleichzeitig zwei Verträge unterschreiben kann. Vielleicht hätte ich mir die Unterschrift von ihm besorgen müssen, alles andere hätten wir dann später geklärt", sagte Heldt.

Tuchel hatte sich im Sommer 2014 für eine "Sabbatjahr" entschieden, sein Vertrag in Mainz lief aber weiter. 2015 wechselte er zu Schalkes Erzrivalen Borussia Dortmund.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. September 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Der Kopf rennt mit Zum Geburtstag gibt es mitunter ausgefallene Geschenke. So mancher erfüllt sich aus diesem Anlass selbst einen nicht alltäglichen Wunsch. So wie Michele Ufer: Er machte sich, als er 39 wurde, auf zu einem Lauf durch die Atacama-Wüste in Chile.

mehr