Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schalke will Rasen kurzfristig tauschen

Fußball Schalke will Rasen kurzfristig tauschen

Fußball-Bundesligist Schalke 04 will noch vor dem letzten Heimspiel des Jahres am 18. Dezember gegen 1899 Hoffenheim, Klub von Ex-S04-Trainer Huub Stevens, den katastrophalen Rasen in der eigenen Arena austauschen.

Voriger Artikel
Hannover in Hoffenheim ohne Sobiech
Nächster Artikel
Milan bietet Boateng Halbjahresvertrag an

Schalke will Rasen kurzfristig tauschen

Quelle: firo Sportphoto/Jürgen Fromme / FIRO/SID-IMAGES

Gelsenkirchen. Das kündigte Manager Horst Heldt nach dem 3:1 (0:0) der Gelsenkirchener am Freitagabend gegen Hannover 96 an.

"Jetzt geht es gleich los. Die Jungs haben sich fast mehr darüber gefreut, dass der Rasen ausgetauscht wird, als über den Sieg", sagte Heldt lachend. Der jetzige Rasen war erst Anfang Oktober verlegt worden, präsentierte sich aber schon nach wenigen Heimspielen in einem denkbar schlechten Zustand. Auch Gästemannschaften wie zuletzt der deutsche Rekordmeister Bayern München hatten sich über das ramponierte und rutschige Geläuf beschwert.

"Der alte Rasen war echt ziemlich kurz drin, aber er ist vollkommen hin. Ich hoffe doch, dass da noch Garantie drauf ist", scherzte Heldt und erklärte: "Wir wollen zu Hause wieder auf gesundem Rasen spielen. Wir hätten ihn schon gerne vor dem Spiel gegen Hannover ausgetauscht, aber das ging zeitlich nicht."

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr