Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Scheich Salman sichert Infantino Unterstützung zu

Fußball Scheich Salman sichert Infantino Unterstützung zu

Der unterlegene Präsidentschaftsbewerber Scheich Salman bin Ebrahim Al Khalifa (50) hat sich als fairer Verlierer gezeigt und dem neuen FIFA-Boss Gianni Infantino seine Unterstützung zugesichert.

Voriger Artikel
3. Liga: Stuttgart II nach Remis weiter Schlusslicht
Nächster Artikel
Hertha stößt den Bock um: Erster Sieg des Jahres gelingt in Köln

Scheich Salman sichert Infantino Unterstützung zu

Quelle: OLIVIER MORIN / SID-IMAGES

Zürich. "Die AFC freut sich auf die Zusammenarbeit mit der neuen FIFA und deren neuem Präsidenten, um den Fußball-Weltverband zu reformieren und die Glaubwürdigkeit des Fußballs wiederherzustellen", sagte Scheich Salman, der Präsident der asiatischen Konföderation AFC ist.

"In diesen beispiellosen Zeiten braucht der Weltfußball Einheit", ergänzte er: "Die neue FIFA muss integrativer gestaltet werden und die Vielfalt der Welt des Fußballs widerspiegeln. Ich vertraue darauf, dass Gianni Infantino die Führung übernimmt, um dies ebenso zu erreichen wie den Rest der Reformen, die jetzt dringend benötigt werden."

Scheich Salman (Bahrain) war als Favorit in die Wahl gegangen, scheiterte aber mit 88:115 Stimmen schon im zweiten Wahlgang an dem Schweizer Infantino.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr