Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schmadtke: Unterstützung im Stadion statt Demo der Fans

Fußball Schmadtke: Unterstützung im Stadion statt Demo der Fans

Manager Jörg Schmadtke vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln würde sich wünschen, dass die FC-Fans ihre Mannschaft am Samstag (15.30 Uhr/Sky) im Derby bei Borussia Mönchengladbach unterstützen, statt in der Stadt zu demonstrieren.

Voriger Artikel
"Auf dem Radar" - Knäbel bestätigt HSV-Interesse an Subotic
Nächster Artikel
ESPN: Guardiola will Zieler zu ManCity holen

Schmadtke: Unterstützung im Stadion statt Demo der Fans

Quelle: Henning Angerer / PIXATHLON/SID-IMAGES

Köln. "Uns wäre viel lieber gewesen, sie würden uns im Stadion unterstützen", sagte der 51-Jährige der Rheinischen Post (Donnerstag-Ausgabe).

Man müsse aber akzeptieren, "dass ihnen wichtig ist, ihren Standpunkt gegenüber dem DFB deutlich zu machen. Ich gehe davon aus, dass alles friedlich bleibt", betonte der ehemalige Bundesliga-Torwart. Anhänger der Kölner wollen am Samstag vor dem Anpfiff am Hauptbahnhof in Mönchengladbach-Rheydt gegen die Personalisierung und Kontingentierung der Eintrittskarten protestieren. Die Fans fühlen sich vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) durch Strafen und Vorschriften ungerecht behandelt.

Schmadtke: "Es ist schwierig, über ein Grundrecht zu diskutieren - die Versammlungsfreiheit ist elementar wichtig für unsere Demokratie." Man könne aber durchaus geteilter Meinung sein, "ob das von unseren Fans ausgerechnet an dem Tag und an dem Ort ausgeübt werden muss", so der FC-Manager.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Sieg Nummer drei: Die Hannover Indians gegen Herne

Die Hannover Indians gewinnen im vierten Play-Off Spiel gegen den Herner EV.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr