Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Schmadtke zu Europa-Träumereien: "Einfach Blödsinn"

Fußball Schmadtke zu Europa-Träumereien: "Einfach Blödsinn"

Manager Jörg Schmadtke vom überraschend gut gestarteten Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln hat möglichen Träumereien vom Europapokal einen Riegel vorgeschoben.

Voriger Artikel
FC Bayern für unbestimmte Zeit ohne Spanier Martínez
Nächster Artikel
Löws EM-Analyse: "Benötigen zu viele Schüsse für ein Tor"

Schmadtke zu Europa-Träumereien: "Einfach Blödsinn"

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Köln. "Das wäre direkt der erste Fehler", sagte der 52-Jährige im Interview mit der Bild-Zeitung. "In unserer Situation ist es einfach Blödsinn, nach sechs Spieltagen über Europa zu reden. Im April können wir uns dann gerne alles anschauen." Vorher müsse man abwarten, wie beständig und stressresistent die Mannschaft sei.

Grundsätzlich sei der Blick auf die Tabelle aber nicht verboten. "Von mir aus soll jeder drauf gucken und seine Schlüsse ziehen", sagte der gebürtige Düsseldorfer. "Aber wir als Mannschaft müssen aufpassen, in dieser guten Phase jetzt nicht nachlässig zu werden."

Beim Punktgewinn im Auswärtsspiel bei Rekordmeister Bayern München (1:1) waren die Kölner zum elften Mal in Serie ungeschlagen geblieben. In der Tabelle liegen die Geißböcke mit zwölf Zählern auf Platz vier.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr