Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Schnellstes Bundesliga-Tor: Volland egalisiert Bestmarke von Bellarabi

Fußball Schnellstes Bundesliga-Tor: Volland egalisiert Bestmarke von Bellarabi

Kevin Volland vom Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim hat den Rekord des schnellsten Bundesliga-Tores eingestellt. Der Nationalspieler war im Heimspiel gegen Rekordmeister Bayern München nach einem kapitalen Fehlpass von David Alaba nach neun Sekunden erfolgreich.

Voriger Artikel
ManUnited mit Schweinsteiger in der Startelf nur 0:0 - Debüt von Shaqiri
Nächster Artikel
George Boateng hält Fußballgeschäft für "krank" und "verlogen"

Bundesliga-Rekord: Volland trifft nach neun Sekunden

Quelle: firo Sportphoto / SID-IMAGES/FIRO

Sinsheim. Der 23-Jährige egalisierte die Bestmarke des Leverkuseners Karim Bellarabi, der im vergangenen Jahr am ersten Spieltag bei Borussia Dortmund (2:0) ebenfalls nach neun Sekunden getroffen hatte.

In dem Münchner Giovane Elber, dem Leverkusener Ulf Kirsten und dem Bochumer Paul Freier folgt ein Trio, das nach elf Sekunden getroffen hatte. Die schnellsten Tore der Bundesliga-Geschichte im Überblick:

1. Kevin Volland/1899 Hoffenheim 9 Sekunden (22.08.2015 gegen Bayern München)

1. Karim Bellarabi/Bayer Leverkusen 9 Sekunden (23.08.2014 bei Borussia Dortmund)

3. Giovane Elber/Bayern München 11 Sekunden (31.01.1998 gegen den Hamburger SV)

3. Ulf Kirsten/Bayer Leverkusen 11 Sekunden (30.03.2002 gegen den 1. FC Kaiserslautern)

3. Paul Freier/VfL Bochum 11 Sekunden (24.05.2003 gegen 1860 München)

6. Dirk Zander/FC St. Pauli 12 Sekunden (12.04.1991 gegen den Karlsruher SC)

7. Adam Szalai/FSV Mainz 05 12,5 Sekunden (30.03.2013 gegen Werder Bremen)

8. Lothar Matthäus/Bayern München 13 Sekunden (26.04.1986 gegen Borussia Mönchengladbach)

9. Mohamed Zidan/FSV Mainz 05 14 Sekunden (04.02.2006 gegen Werder Bremen)

9. Ronald Worm/MSV Duisburg 14 Sekunden (12.10.1974 gegen den Hamburger SV)

11. Alexander Zickler/Bayern München 16 Sekunden (29.03.1997 gegen Werder Bremen)

11. Martin Dahlin/Bor. Mönchengladbach 16 Sekunden (22.03.1997 gegen Borussia Dortmund)

11. Henryk Baluszynski/VfL Bochum 16 Sekunden (03.03.1995 gegen Werder Bremen)

11. Uwe Wegmann/VfL Bochum 16 Sekunden (05.12.1992 gegen Bayern München)

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr