Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schubert lobt Rückkehrer Kramer: "Bestmögliche Verstärkung"

Fußball Schubert lobt Rückkehrer Kramer: "Bestmögliche Verstärkung"

Borussia Mönchengladbachs Trainer André Schubert hat Rückkehrer Christoph Kramer als optimalen Ersatz für den zum FC Arsenal gewechselten Kapitän Granit Xhaka gelobt.

Voriger Artikel
Asien-Transferrekord: Hulk wechselt für 56 Millionen Euro nach Shanghai
Nächster Artikel
Trainer Vrba nimmt in Tschechien Abschied, Wechsel nach Russland

Schubert lobt Rückkehrer Kramer: "Bestmögliche Verstärkung"

Quelle: PIXATHLON/SID

Mönchengladbach. Kramer sei die für Gladbach "bestmögliche Verstärkung im Mittelfeld", wird Schubert auf der Homepage der Borussia zitiert. Der 25-Jährige habe schon "auf hohem Niveau viele Erfahrungen gesammelt."

Kramer war im Sommer für die Gladbacher Rekordsumme von rund 15 Millionen Euro von Bayer Leverkusen zur Borussia zurückgekehrt, wo er einen Vertrag bis 2021 erhielt. Der zwölfmalige Nationalspieler habe ein "gutes Zweikampfverhalten" und sei "ein laufstarker Stratege und ein guter Aufbauspieler", so Schubert. Gleich am ersten Spieltag der kommenden Saison trifft Kramer mit Gladbach auf seinen Ex-Verein.

Auch mit den übrigen Zugängen zeigte sich Schubert zufrieden. "Wir haben gute Verpflichtungen getätigt. Tobias Strobl ist im Defensivbereich sehr variabel einsetzbar. Jannik Vestergaard ist sehr kopfball- und zweikampfstark und stark im Eins-gegen-Eins. Laszlo Benes hat in den ersten Trainingseinheiten einen sehr guten Eindruck gemacht. Er ist sehr wachsam, hat eine gute Auffassungsgabe und ist handlungsschnell", sagte Schubert.

Verletzt pausieren muss derzeit noch Abwehrtalent Mamadou Doucouré (18), der von Paris St. Germain gekommen war. "Aber das, was ich in der Vergangenheit von ihm gesehen habe, war sehr gut. Er ist ein schneller Spieler, hat eine sehr gute Spieleröffnung und ist für sein Alter schon eine Persönlichkeit", sagte Schubert.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr