Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Schubert will in München "nicht nur das schöne Stadion genießen"

Fußball Schubert will in München "nicht nur das schöne Stadion genießen"

Borussia Mönchengladbach will am Samstag (15.30 Uhr/Sky) im Bundesligaspiel beim FC Bayern trotz seiner chronischen Auswärtsschwäche etwas mitnehmen. "Wir fahren nicht nur nach München, um das schöne Stadion zu genießen", betonte Trainer André Schubert am Donnerstag.

Voriger Artikel
Interimscoach Stendel bleibt Trainerkandidat bei Absteiger Hannover
Nächster Artikel
Buchmacher: "Elvis lebt" wahrscheinlicher als Leicesters Titel

Schubert will in München "nicht nur das schöne Stadion genießen"

Quelle: Cathrin Müller/M.i.S. / pixathlon/SID-IMAGES

Mönchengladbach. Die Statistik gibt wenig Anlass für Optimismus. Gladbach hat die vergangenen vier Auswärtsspiele allesamt verloren, der bislang letzte Sieg auf gegnerischem Platz gelang Ende Oktober. Dazu haben die Bayern zu Hause in dieser Saison nur drei Punkte liegen gelassen.

Mut macht den Borussen im Kampf gegen den Negativtrend der Sieg aus der Hinrunde (3:1). "Wir gucken uns nochmal an, was wir im Hinspiel gut gemacht haben, aber auch, wo wir Probleme hatten", erklärte Schubert und ergänzte: "Du brauchst in den Spielen in München auch das Quäntchen Glück. Eine Portion Mut gehört auch dazu."

Fabian Johnson steht den Gästen wegen Leistenproblemen nicht zur Verfügung, dagegen sind Ibrahima Traoré und Lars Stindl dabei. Wie zuletzt fehlen werden Tony Jantschke, Martin Stranzl, Alvaro Dominguez und Nico Schulz.

Der Rekordmeister aus München kann am Samstag den Meistertitel vorzeitig perfekt machen. Der Vorsprung auf Borussia Dortmund beträgt drei Spieltage vor Schluss sieben Punkte. Mönchengladbach liegt einen Zähler hinter dem Tabellenvierten Hertha BSC und hat noch Chancen auf einen Champions-League-Platz.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr