Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schuster beginnt in Augsburg mit bescheidenen Zielen

Fußball Schuster beginnt in Augsburg mit bescheidenen Zielen

Dirk Schuster startet als neuer Trainer des Fußball-Bundesligisten FC Augsburg mit bescheidenen Zielen. "Unser primäres Ziel ist der Klassenerhalt. Es ist unrealistisch, nun von Höherem zu reden", sagte der 48-Jährige beim Trainingsauftakt der Schwaben am Montag.

Voriger Artikel
Nach Krawallen: Ticketeinschränkungen und Geldstrafe für kroatischen Verband
Nächster Artikel
3. Liga: Ex-Bundesligaprofi Ochs wechselt zum FSV Frankfurt

Schuster beginnt in Augsburg mit bescheidenen Zielen

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Augsburg. Sein Vorgänger, der zu Schalke 04 abgewanderte Markus Weinzierl, habe ihm "riesige Fußstapfen hinterlassen".

Am Montag standen die drei Neuzugänge Andreas Luthe (VfL Bochum), Georg Teigl (RB Leipzig) und Marvin Friedrich (FC Schalke) auf dem Platz. Der Japaner Takashi Usami fehlte ebenso wie die Nationalspieler und EM-Fahrer. "Ich möchte nach jetzigem Stand niemanden abgeben, sondern mir selbst ein Bild verschaffen", sagte Schuster. "In dieser Form" sei der Kader aber "sicherlich noch zu groß".

Die Spieler des FC Augsburg trainieren zunächst bis zum 4. Juli, haben dann eine Woche frei und setzen im Anschluss ihre Vorbereitung auf die neue Spielzeit fort. Die Bundesliga startet am 26. August in die neue Saison, eine Woche zuvor trifft der FCA in der ersten Pokalrunde auf den Oberligisten FV 1893 Ravensburg.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr